14.01.2019 - 16:30 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Gelebte Partnerschaft

Die Übernahme des Kommandos über eine Kompanie ist für einen jungen Offizier etwas Besonderes. Erst recht, wenn diese Zeremonie in der Öffentlichkeit stattfindet. Oder vor einer voll besetzten Zuschauertribüne in Theaterambiente.

Mit Handschlag besiegelten (von links) der der scheidende Kompaniechef, Hauptmann Sebastian Süß, Oberstleutnant Alexander Kolb, Kommandeur des Logistikbataillons 472, und Süß’ Nachfolger, Hauptmann Andreas Kaiser, die Kommandoübergabe.
von Redaktion ONETZProfil

So wurde seine Amtseinführung als Kompaniechef der 3. Kompanie des Logistikbataillons 472 der Schweppermannkaserne für Hauptmann Andreas Kaiser im Kubus zu einem einzigartigen Erlebnis.

Gleichsam gab diese besondere Umgebung auch einen außergewöhnlichen Rahmen für den Abschied von Hauptmann Sebastian Süß. Getreu einem Motto von Winston Churchill, dass "eine gute Rede in ihrer Ansprache das Thema erschöpft, aber nicht die Zuschauer", wandte sich Süß ein letztes Mal an seine Soldaten. Es war ein kurzer Rückblick und ein Dank an die Kompanie. Oberstleutnant Alexander Kolb, Kommandeur des Logistikbataillons, bewertete den Veranstaltungsrahmen als würdig auch für ein feierliches Gelöbnis. Er betonte in seiner kurzen Rede, dass die Kommandoübergabe im Kubus Ursensollen auch Ausdruck der gelebten Patenschaft der Gemeinde Ursensollen zur 3. Kompanie des Logistikbataillons sei.

Kolb blickte auf die Zeit seit dem 15. Dezember 2015 zurück, als Hauptmann Süß das Kommando übernommen hatte. Seit 2004 Soldat, hatte dieser zuvor beim Logistikbataillon 172 in Beelitz und beim Versorgungsbataillon 131 in Bad Frankenhausen erste Erfahrungen sammeln können. 2015 war er im Irak-Einsatz. Als Kompaniechef war er mit dem Bataillon als S 3-Stabsoffizier in Afghanistan. Kolb dankte dem Hauptmann Süß für seine geleistete Arbeit. Nun übergibt der 32-jährige gebürtige Sachse die Verantwortung über die knapp 120 Soldaten an seinen Nachfolger, Hauptmann Kaiser.

Der Neue ist kein Unbekannter im Bataillon. Der 33-jährige Limburger ist seit 2006 Soldat. Nach Vorverwendungen als Kompanieeinsatzoffizier einer Nachschubkompanie in Diez und Truppenversorgungsoffizier bei der Gebirgsjägerbrigade 23 in Bad Reichenhall wechselte Kaiser zum 1. September 2016 zum Logistikbataillon 472 nach Kümmersbruck. Dort war er als Transportlenkoffizier in der Einsatzzentrale Logistik des Bataillons tätig. Er kennt die Soldaten der Kompanie bereits und sie kennen ihn als militärischen Vorgesetzten und Ausbilder.

Mit der Übergabe des Kompaniewimpels übertrug ihm Oberstleutnant Kolb nun das Kommando. Beim anschließenden Empfang im Kubus, der guten Stube der Patengemeinde Ursensollen, war Bürgermeister Franz Mädler einer der ersten Gratulanten. Der scheidende Kompaniechef, Hauptmann Süß, wechselt nun in die Ausbildung zum Generalstabsoffizier. Hauptmann Andreas Kaiser freut sich als neuer Chef auf die Aufgabe als Einheitsführer, aber auch auf die weitere gute Zusammenarbeit mit der Patengemeinde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.