15.01.2019 - 16:39 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Starke Solisten bei Prüfung des Bayerischen Blasmusikverbandes

Mit einem "ausgezeichnetem Erfolg" kommen drei Musiker der Musikkapelle zurück. Eine Jury bewertet sie beim Solo-/Duo-Wettbewerb "concertino" des Bayerischen Blasmusikverbandes.

Die glücklichen Absolventen mit Evi Ehbauer (rechts), Alois Ehbauer (Zweiter von rechts) und Jan Tischner (Vierter von rechts).
von Externer BeitragProfil

Groß war die Freude der Vorsitzenden der Musikkapelle Angela Harbauer und des Dirigenten und Ausbilders Stefan Neger über den "ausgezeichneten Erfolg" der jungen Solisten Evi Ehbauer (Klarinette), Alois Ehbauer (Trompete) und Jan Tischner (Klarinette) beim Bezirksentscheid im Solo-/Duo-Wettbewerb "concertino" des Bayerischen Blasmusikverbandes.

An der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg traten aus der Oberpfalz acht Solisten in fünf von sechs Altersgruppen beim Bezirksentscheid zum Vorspiel an. Die drei Ursensollener Schüler von Ausbilder Stefan Neger und Daniel Käsbauer traten in den Altersstufen zwei, drei und vier an und konnten die Jury mit ihren Darbietungen klar überzeugen. Mit "Song of the Dawn" aus der Suite Miniature von Alexander Gretchaninoff sowie den ersten Satz aus der ersten Sonate von Jean Xavier Lefevre und dem "Whistling Wally" Rag von James Harvey zeigt Evi Ehbauer ein souveräne Leistung und erreichte 95 von 100 möglichen Punkten.

Nächste Stufe

Ihr Bruder Alois Ehbauer erspielte sich mit dem "Lied" von Eugene Bozza und einer solistischen Etüde von L. Julien Vannetelbosch satte 91 Punkte. Der Klarinettist Jan Tischner durfte sich nach seinem Vortrag der "Sonatine Opus 100" von Antonin Dvorak und dem ersten Satz des Klarinettenkonzertes in B-Dur von Johann Stamitz über 92 Punkte freuen. Alle drei wurden zum Verbandsentscheid des Nordbayerischen Musikbundes am 20. Januar nach Bad Königshofen weitergeleitet.

Der Lehrer Stefan Neger war live dabei und fieberte mit bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse. Angela Harbauer freute sich gleichermaßen und gratulierte zum großen Erfolg.

Für die intensive Vorbereitung der Jungmusiker dankte sie den Lehrern und der Klavierbegleitung Ute Neger, die zum Erfolg beitrugen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.