29.01.2020 - 14:13 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Ursensollener Kirwaverein freut sich über sein 200. Mitglied

Durchwegs erfolgreich kann die Kirwagemeinschaft Ursensollen auf sein vergangenes Jahr zurückblicken. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Reif in Ursensollen wurde das 200. Mitglied im Verein begrüßt.

Besonders erfreut zeigte sich die Vorstandschaft mit Andreas Neidl (rechts) mit seinem Stellvertreter Benedikt Lihl (links) das 200. Mitglied im Verein begrüßen zu können. Es ist Manfred Falk aus Ursensollen, der zur Aufnahme einen gravierten Krug von der Vorstandschaft erhielt.
von Andreas Brückmann (brü)Profil

In seinem Rückblick gab Vorsitzender Andreas Neidl vor zahlreich anwesenden Mitgliedern einen Bericht über die vielen Aktivitäten des Vereins. Demnach besuchte man unter anderem die Festzüge aus Anlass von Jubiläen der Burschenvereine Hahnbach, Neukirchen und Winkerling. Darüber hinaus beteiligte sich der Verein am allgemeinen Dorfleben. Unter anderem mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen beim Biodiversitätstag der Gemeinde Ursensollen oder dem Verkauf von Crêpes am Weihnachtsmarkt, wobei der Ertrag wieder für gemeinnützige Zwecke verwendet wird.

Ebenfalls beteiligte sich die Kirwagemeinschaft am Ferienprogramm der Gemeinde mit einem Tischtennisturnier und richtete eine Bockbierwandung mit Ausbuttern für Mitglieder mit Kindern aus. „Das war eine gelungene Veranstaltung für unsere Familien“, stellte Neidl fest und kündigte eine Neuauflage in diesem Jahr an.

Höhepunkt des Vereinsjahrs war die Vituskirwa mit 15 Paaren und mit guter Zusammenarbeit mit den Partnervereinen, der Feuerwehr und der KSK-RK Ursensollen - ein Erfolg, bilanzierte Neidl. Der Weißwurst-Frühschoppen in Zusammenarbeit mit dem Seniorennetzwerk der Gemeinde fand nach seinen Worten ebenfalls großen Zuspruch. Laut Kassier und Schriftführer Martin Lihl steht der Verein finanziell gut da. Im diesen Jahr sei mit keinen größeren Ausgaben zu rechnen.

Diverse Veranstaltungen sind bereits geplant. Die Bockbierwanderung mit Ausbuttern soll wieder stattfinden und die Vituskirwa geht von Samstag bis Montag, 13. bis 15. Juni, über die Bühne. Der Verein beteiligt sich an den Theateraufführungen im Kubus im Herbst, und auch das Tischtennisturnier als Beitrag zum Ferienprogramms ist wieder vorgesehen.

Besonders erfreut zeigte sich der Vorstand mit Andreas Neidl, seinem Stellvertreter Benedikt Lihl und Kassier und Schriftführer Martin Lihl an der Spitze, das 200. Mitglied im Verein begrüßen zu können. Es ist Manfred Falk aus Ursensollen, der zur Aufnahme einen gravierten Krug erhielt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.