Ein besonderer Stern in der Ursulapoppenrichter Heiligen Nacht

Jeder ist besonders, jeder wird gebraucht und ist wichtig – diese Botschaft nehmen alle Gottesdienstbesucher nach der Kinderchristmette in Ursulapoppenricht mit nach Hause.

Den Hirten wird von den Engeln gleich die frohe Botschaft verkündet.
von Redaktion ONETZProfil

In einer komplett gefüllten Kirche begrüßt Petra Rumpler alle Kinder und deren Familien zu einer besinnlichen, weihnachtlichen Einstimmung auf das Fest der Heiligen Nacht. Zu Beginn erwartet die Besucher einer der Höhepunkte in jedem Jahr: Das Krippenspiel, aufgeführt von Kindern aus der Pfarrei, die die Geschichte der Herbergssuche von Maria und Josef nachspielten. Die Mädchen und Buben zeichnen verkleidet als Heiliges Paar, Wirte, Statthalter einer Schar von Engeln und Hirten kindgerecht, detailgetreu und eindrucksvoll die Geschehnisse von damals nach. Die junge Erzählerin und die Schauspieler im Alter zwischen drei und zehn Jahren werden anschließend wohlverdient mit Applaus der ganzen Kirchgemeinde belohnt.

Nach dem Krippenspiel dürfen sich die Besucher in eine wunderbare Geschichte über einen kleinen Stern entführen lassen. Mit viel Einfühlungsvermögen erzählte Petra Rumpler davon, wie ein erst fröhlicher, kleiner Kerl mit viel Selbstvertrauen plötzlich die Erfahrung macht, dass sein Umfeld ihn keineswegs perfekt und toll findet – im Gegenteil: Er wird ausschließlich auf seine unvollkommene Größe, Form und fehlende Zackenteile reduziert. Das macht ihn traurig und führt ihn weg in den Wald, in dem er vielen Tieren begegnet. Dadurch und durch ein nachdenklich stimmendes Gespräch mit dem Fuchs erfährt der kleine Stern am Ende der Geschichte, dass er vielen eine Hilfe und Freude war. So ist es auch bei den Menschen: Jeder ist anders, anders unvollkommen und doch perfekt – und deshalb so besonders. Denn jede und jeder von uns ist ein Geschenk für seine Mitmenschen.

Mit dieser Botschaft im Herzen verließen die Menschen nach dem Segen durch Pfarrer Eduard Feichtmeier das Gotteshaus, um nach einer kurzen von der Landjugend vorbereiteten Stärkung durch Glühwein, Kinderpunsch und Lebkuchen, zu Hause das Fest der Geburt Jesu im Kreise ihrer Familien zu feiern.

Einfühlsam und kindgerecht führt Petra Rumpler durch die Krippenfeier.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.