Hüttengaudi soll Sehnsucht stillen

Premiere in Ursulapoppenricht: Die Sportfreunde veranstalten zum ersten Mal die Upo Hütengaudi. Après-Ski im Herzen der Oberpfalz quasi. Wer in Skistiefeln kommt, wird sogar belohnt.

Sebastian Rupprecht, Benjamin Biehler und Dominik Barth (von links), die jungen Vorstandsmitglieder der Sportfreunde Ursulapoppenricht, verbreiten bereits vor der Upo Hüttengaudi gute Laune. Am Samstag, 16. Februar, hoffen die Jungs auf viele Gäste und Schnee zur Premieren-Veranstaltung.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Eigentlich ist es bei den Sportfreunden Tradition: Sie fahren Anfang des Jahres in ein Wintergebiet. Die vergangenen 15 Jahre ging es nach St. Johann im Pongau – Skifahren und Après-Ski. Heuer verschiebt sich der Termin in den März. Zumindest auf das Après-Ski wollen die Sportfreunde nicht so lange warten. Kurzerhand haben sie die erste Upo Hüttengaudi initiiert.

Die Idee dazu hatten die jungen Vorstandsmitglieder Dominik Barth, Sebastian Rupprecht und Benjamin Biehler. „Weil wir in diesem Jahr noch nicht beim Skifahren waren, ist die Sehnsucht zu groß geworden. Deswegen machen wir die Gaudi“, sagt Biehler. Da neben dem Sportplatz eine Holzhütte steht, war der Name für die Veranstaltung schnell gefunden. Sie lässt sich so guten Gewissens als Hüttengaudi deklarieren. Auch wenn der Schuppen eigentlich nur dazu dient, allerhand Technik darin unterzubringen.

Schneemann mit Sepplhut

Egal. Gefeiert wird ohnehin im Freien. Und ganz bewusst nicht im internen Kreis. Eingeladen ist jeder. „Wer A sagt, muss auch ’près Ski sagen“, erklärt Biehler mit einem Lächeln. Wie ernst es ihm und den beiden anderen Vorstandsmitgliedern mit der spaßigen Veranstaltung ist, zeigt sich beim Pressetermin. Die Jungs kommen wahlweise in langer Unterhose, Lederner und Hosenträger oder Skianzug. Biehler trägt sichtlich stolz eine Wildschweinhaube. Auf einem Schlitten transportieren sie eine Kiste Bier. Einen kleinen Schneemann samt Skibrille und grauem Sepplhut haben sie auch gebaut. Die gute Laune der Sportfreunde ist ansteckend.

Wenn es bei der Premieren-Veranstaltung auch so schneit, wie beim Pressetermin, dann wäre das perfekt, sind sich die Vorstandsmitglieder einig. Einfluss haben sie darauf nicht. Wie es auch kommt: „Wenn die Hüttengaudi steigt, liegt Ursulapoppenricht auf 3000 Meter Höhe und die Stimmung steigt noch höher“, verspricht Biehler. Die Veranstaltung findet auf jeden Fall statt, betonen sie. Auch bei schlechtem Wetter. Heizpilze und Glühwein sorgen äußerlich und innerlich für Wärme.

Mit „DJ Abrissbirne“

Die Premieren-Veranstaltung – „mit Potenzial für ein mögliches Traditionsevent“ (Biehler) – steigt am Samstag, 16. Februar, ab 17 Uhr auf dem Sportgelände. Dort, wo jedes Jahr am ersten August-Wochenende die Kirwa der Sportfreunde stattfindet. Der Eintritt ist frei. „DJ Abrissbirne“ legt auf. Und wer sich stilecht Skistiefel anzieht, bekommt sogar einen Haselnussschnaps aufs Haus – oder in dem Fall auf die Hütte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.