Kameradschaftsabend der Feuerwehr Ursulapoppenricht

Ehrungen standen im Mittelpunkt des Kameradschaftsabends der Feuerwehr Ursulapoppenricht, zu der Vorsitzenden Klaus Götz etliche Ehrengäste willkommen hieß.

Sie erhielten Ehrungen und Abzeichen (hinten, von links) Alfred Lettner, Christof Braunisch, 2. Kommandant Michael Lobenhofer, 3. Bürgermeisterin Evi Höllerer, Kreisbrandmeister Michael Iberer, Florian Gebhard, Kommandant Richard Lösch, Sebastian Wiesgickl, Andreas Mertel; vorne, von links: Alexander Schmidbauer, Alexander Kellner, Rafael Eichenmüller, Felix Simon und Marco Dobmeier.
von Redaktion ONETZProfil

Kommandant Richard Lösch überreichte viele Lehrgangszeugnisse, Ernennungen und Beförderungen und gratulierte zusammen mit Bürgermeisterin Evi Höllerer, Zweitem Kommandanten Michael Lobenhofer und Kreisbrandmeister Michael Iberer allen Teilnehmern dazu.

Eine besondere Ehrung wurde bereits im Vorfeld durch Landrat Richard Reisinger im Auftrag des Bayerischen Innenministeriums gemacht: Alfred Lettner und Christof Braunisch dürfen voller Stolz auf 40 Jahre aktive Feuerwehrzeit zurückblicken.

Erfreulich war auch, dass die drei jugendlichen Kräfte Alexander Schmidbauer, Lukas Seebauer und Nicolas Scharl in die aktive Wehr aufgenommen werden konnten. Gleichzeitig wurde Alexander Schmidbauer zum Feuerwehrmann befördert, was in der Wehr Ursulapoppenricht voraussetzt, dass man das Leistungsabzeichen in Bronze, die Truppmannausbildung absolviert und das 18. Lebensjahr vollendet hat. Alexander Kellner wird in Zukunft als Jugendwart den Nachwuchs betreuen und fördern.

Des Weiteren berichtete Lösch über den aktuellen Ausrüstungszustand, der mit einem mobilen Stauwehr und einem Schwimmsaugkorb aufgewertet wurde. Mehrere Exemplare wurden durch die Bayerische Versicherungskammer landkreisweit gesponsert und unter den Feuerwehren verlost.

Im vergangenen Jahr gab es einige Einsätze im Bereich Wohnungsöffnung, Wasserrettung und Hilfestellung für den Rettungsdienst, bei der Absicherung ortsinterner Veranstaltungen wie Johannisfeuer und Martinszug. Neu ist die Ausrückegemeinschaft mit den Kameraden aus Mimbach-Mausdorf.

Die Feuerwehr Ursulapoppenricht war ständig im Übungsbetrieb in Form von eigenen Veranstaltungen – auch im Jugendbereich, übergreifenden Aktionen mit Nachbarwehren und einem von der Bevölkerung sehr gut angenommenen Erste-Hilfe-Auffrischungsabend mit Einweisung in die Handhabung des im Ort (Außenseite Pfarrheim) befindlichen Defibrillators.Der Rückblick des Kommandanten endete mit Dankesworten an alle Unterstützer und Verantwortlichen in der Wehr. Höllerer und Iberer würdigten die Leistung der Aktiven und Mitglieder des Vereins lobten die Bereitschaft, an Übungen und Lehrgängen teilzunehmen.

Im Anschluss gab der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Klaus Götz, einen kurzweiligen Überblick über das Vereinsleben im vergangenen Jahr, das durch Geburtstagsfeiern, den Faschingsball der Vereine, Ehrungen und andere Festlichkeiten abwechslungsreich war.

In einer Bilderschau, angefangen vom Florianstag, der Fahrzeugweihe in Gebenbach über die Fahrstuhleröffnung im Sportheim Ursulapoppenricht bis zu Informationen über die Geehrten, konnten sich alle vom abwechslungsreichen Vereinsleben der Wehr überzeugen.

Von den 148 Mitgliedern im Feuerwehrverein sind fünf Jugendliche (unter 18 Jahren), 110 passive, fördernde Mitglieder und 35 aktive Kameraden. Zwei von ihnen sind im vergangenen Jahr verstorben. An diese und alle anderen bereits verstorbenen Mitglieder wurde in einer dem Kameradschaftsabend vorangegangenen Messe gedacht.

FFW Ursulapoppenricht:

Lehrgänge und Abzeichen

Wissenstest der Jugend (Stufe 1 in Bronze): Rafael Eichenmüller, Felix Simon, Marco Dobmeier; Motorsägenkurs: Andreas Mertel, Alexander Kellner, Hubertus Hermann; Atemschutzlehrgang: Alexander Kellner; Maschinistenlehrgang: Florian Gebhard, Alexander Kellner; Gruppenführerlehrgang: Sebastian Wiesgickl (gleichzeitig Beförderung zum Löschmeister).

FFW Ursulapoppenricht:

Mitgliederehrung

30 Jahre: Markus Ibler, Harald Kellner, Martin Schmid, Andreas Winkler

40 Jahre: Christof Braunisch, Josef Dotzler, Peter Gebhard, Thomas Kohl, Alfred Lettner

60 Jahre: Hans Breitschaft, Hans Lang.

Bei der Mitgliederehrung dabei (von links): KBM Michael Iberer, Alfred Lettner, 3. Bürgermeisterin Evi Höllerer, Christof Braunisch, Josef Dotzler, Markus Ibler, Andreas Winkler, Harald Kellner, Peter Gebhard und Vorsitzender Klaus Götz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.