Mitarbeiterinnen des Kindergartens Ursulapoppenricht verabschiedet

Emotionaler Abschied in der Mittagssonne: Die Ursulapoppenrichter Kindergartenleiterin Irmgard Dietrich und ihre Kollegin Anja König stellen sich einer neuen Zukunft. Doch zuvor wurden die scheidenden Mitarbeiterinnen reich beschenkt.

Umringt von vielen, die ihnen Respekt zollen: Irmgard Dietrich und Anja König (vorn Mitte) blicken zuversichtlich in eine neue Zukunft. Das wünschen den beiden (mittlere Reihe, von links) Bürgermeister Bernhard Lindner, Pfarrer im Ruhestand Eduard Feichtmeier, Pfarrer Christian Schulz und Pfarrgemeinderatssprecherin Maria Koller (vorn rechts) sowie (hinten, von links) der Gebenbacher Pfarrvikar Christian Preitschaft, Diakon Peter Bublitz, Pfarrgemeinderätin Maria Lösch-Ringer und die Elternbeiratsmitglieder Christiane Kurz, Barbara Götz, Tania Ehbauer, Kerstin Müller und Nicole Vogel.
von Dagmar WilliamsonProfil

Irmgard Dietrich und Anja König verlassen nach 28 Jahren den Hort St. Ursula mit Blumensträußen, Vesper-Korb, Gutscheinen und personalisierten Kalendern mit Fotos der vergangenen Jahren. Bürgermeister Bernhard Lindner bedankte sich bei ihnen für die "wertvolle Arbeit über Generationen hinaus". Pfarrer Christian Schulz gab zu, dass es ihm erst zum Jubiläum bewusst geworden sei, wie lange beide Zeit die beiden Damen schon im Dienst sind, und wünschte zum Abschied "viel Glück für die Zukunft und ein langes Leben". Es waren aber vor allem die Vertreterinnen des Elternbeirats, die für einen emotionalen Abschied sorgten. Tania Ehbauer und Christiane Kurz betonten den liebevollen Umgang mit Kindern und die starke, sich ergänzende Arbeit von Dietrich und König. Zum Abschluss wurde die ehemalige Kindergartenleiterin mit dem Traktor in den Ruhestand gefahren.

Auf Wiedersehen und Vergelt's Gott: Irmgard Dietrich zieht in den wohlverdienten Ruhestand.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.