Sportfreunde feiern vier Tage

Sportlerkirwa mit sportlichem Programm: In Ursulapoppenricht wird erneut vier Tage lang gefeiert. Das Fest startet bereits am Freitag.

Diese 13 Paare tanzen heuer bei der Kirwa in Ursulapoppenricht mit.

(doz) Üblicherweise ertönt bei der Kirwa in Ursulapoppenicht nach den Punktespielen der Fußballer erstmals Musik der Bands im Festzelt. Die vergangenen Jahre gab es allerdings immer bereits eine Freitags-Veranstaltung. Sei es nun wegen des Jubiläums vor drei Jahren, zu dem Gstanzlsänger und Humorist "Bäff" kam, eine Veranstaltung der CSU oder das Fest der Landjugend Ursulapoppenricht.

Heuer gibt es am Freitag eine Gemeinschaftsveranstaltung der DJK Gebenbach und der Sportfreunde Ursulapoppenricht. Um 15 Uhr wird der Kirwabaum aufgestellt, um 19 Uhr startet der Festbetrieb und um 20 Uhr spielt die Cover-Rockband "Mad Company".

Am Samstag startet die Spielgemeinschaft Upo/Gebenbach II gegen den SVL Traßlberg II in die Saison. Anstoß ist um 16 Uhr. Für die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft ist es bereits das zweite Saisonspiel. Um 17.45 geht es gegen den SVL Traßlberg I. Ab 20 Uhr spielt die Band "Keine Ahnung".

Am Sonntag geht es um 10 Uhr mit dem Kirwa-Gottesdienst los. Ab 11 Uhr ist Festbetrieb im Zelt. Das Austanzen des Kirwabaumes mit "D'Boazn Briada" geht um 15.30 Uhr über die Bühne. Ab 17 Uhr spielen die "Oberpfälzer Seenland Musikanten". Auch die Alten Herren der Spielgemeinschaft Ursulapoppenricht/Gebenbach tragen dieses Jahr wieder ein Kirwaspiel aus. Am Montag geht es um 18 Uhr gegen Germania Amberg. Ab 19 Uhr heizt "Wöiderawöll" nochmal richtig ein, um 21.30 Uhr kommt es zur Verlosung. Die Verantwortlichen des Festes weisen darauf hin, dass die ausgewiesenen Parkplätze genutzt werden sollen.


Jasmin Dolles und Simon Seebauer wurden im vergangenen Jahr zum Oberkirwapaar erkoren. Am Sonntag übergeben sie ihre Ämter an ein anderes Moidl und einen anderen Burschen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.