10.03.2020 - 14:12 Uhr
VilseckOberpfalz

Beim Vilsecker Vogelturm werden Wasserleitungen saniert

Die Arbeiten zur Sanierung der Wasserleitungen in der Stadt Vilseck laufen weiter. Jetzt ist ein neuralgischer Punkt im Stadtgebiet an der Reihe, der Vogelturm.

Bei einer Baustellenbesichtigung erläutert Vorarbeiter Reiner Neumann (Zweiter von rechts) von der Firma Markgraf Bürgermeister Hans-Martin Schertl und Bauamtsleiter Stefan Ertl (von links) den Fortgang der Maßnahme.
von Redaktion ONETZProfil

Das Aufgraben und Verlegen der Leitungen soll möglichst zügig erfolgen, so dass der Teilbereich um den Vogelturm schon Ende März asphaltiert werden kann. Die Durchfahrt am Turm ist während der Bauarbeiten nicht möglich, der Marktplatz über die Umleitungsstrecke Grabenstraße von Axtheid aus erreichbar. Fußgänger und Radfahrer können den Durchgang im Vogelturm nutzen. Im Anschluss an diese Maßnahme kommt die Wasserleitung von Axtheid und Froschau bis zum Bereich Volksbank dran. Erst zum Schluss werden am Marktplatz selbst beidseitig die neuen Wasserleitungen verlegt.

Bei einem ersten Jour-Fix-Termin informierte Polier Reiner Neumann von der Firma Markgraf aus Weiden Bürgermeister Hans-Martin Schertl und Bauamtsleiter Stefan Ertl über den Ablauf der Arbeiten. Wie der Bürgermeister berichtete, investiert die Stadt heuer in die Erneuerung alter Wasserleitungen rund 3,9 Millionen Euro. Für diese umfangreichen Maßnahmen erhalte Vilseck vom Freistaat Bayern den Höchstförderbetrag von 80 Prozent.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.