18.05.2018 - 20:10 Uhr
VilseckOberpfalz

SV Sorghof im letzten Saisonspiel beim SV Schwarzhofen Von einer besseren Seite zeigen

Sorghof. Der SV Sorghof muss im letzten Saisonspiel der Fußball-Bezirksliga Nord die hohe Auswärtshürde am Samstag, 19. Mai, um 14 Uhr, beim drittplatzierten SV Schwarzhofen meistern, was auch aufgrund der Aufstiegsambitionen des Gastgebers als schwieriges Unterfangen gilt. Die "Indianer" wollen sich, anders als in der ersten Hälfte beim Nachbarduell gegen die Hahnbach "von einer besseren Seite zeigen, um so einen vernünftigen Saisonabschluss zu erzielen und Wiedergutmachung zu leisten", so Trainer Hans-Jürgen Plößl. Der SV Schwarzhofen geht jedoch als klarer Favorit in diese Begegnung und ist auch nach dem Aufstiegsverzicht des SV Hahnbach "Aufstiegsaspirant Nummer eins in die Landesliga", so der Coach der Rot-Weißen. Die Elf von Schwarzhofens Trainer Adi Götz wird alles daran setzen, dieses wichtige Spiel zu gewinnen. Gleichzeitig muss man auf einen Ausrutscher der SpVgg Pfreimd beim TuS Kastl hoffen, um den direkten Aufstieg perfekt zu machen.

von Redaktion OnetzProfil

Die personelle Lage der Gäste ist weiterhin angespannt, jedoch kehren mit Phillip Wywiol (Urlaub) und Johannes Regler, nach überstandener Muskelverletzung, zwei Akteure in den Kader zurück. Weiterhin fraglich ist der Einsatz von Artur Becker wegen anhaltender Knöchelbeschwerden. Da Stammtorhüter Götz erst kürzlich aus dem Urlaub zurückkam, wird Zinnbauer auch in seinem letzten Spiel das Tor hüten. Es ist eine hochinteressante Partie zu erwarten, da die Blau-Weißen nichts unversucht lassen werden, diese Partie für sich zu entscheiden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.