14.02.2020 - 10:39 Uhr
VilseckOberpfalz

BRK-Kitas Kainsricht und Sorghof kooperieren gut

Die BRK-Kindertagesstätte St. Barbara Sorghof hatte den Waldkindergarten aus Kainsricht zum Gegenbesuch eingeladen.

Keineswegs scheu ist das Rotwild im Hirschgehege bei Sorghof. Die Kita-Kinder aus Sorghof haben zusammen mit ihren Erzieherinnen die Buben und Mädchen vom Waldkindergarten Räuberwald aus Kainsricht zu einem Gegenbesuch eingeladen.
von Rosi HasenstabProfil

Mit Spannung erwarteten die Kleinen den Tag ihres erneuten Zusammentreffens. Obwohl die 15 Kainsrichter Kinder täglich in ihrem „Räuberwald“ sind, staunten sie nicht schlecht, als sie mit den 18 Kita-Kindern aus Sorghof plötzlich lebendes Rotwild erblickten. Am nahen Hirschgehege gab es allerhand zu bestaunen, ehe man gemeinsam ins „Tal der sieben Wurzeln“ wanderte. Bei einigen Bäumen, die der Biber gefällt und dadurch einen Weiher angestaut hatte, ging die Exkursion nicht mehr weiter. Dafür ließ man sich im „Magischen Wald“ verzaubern und entdeckte allerlei neue Natur-Spielsachen wie Wurzeln, Zapfen, Stecken, Steine und Gräser. Sofort wurde gebastelt und gewerkelt. Über Stock und Stein ging es kraftraubend, aber dennoch viel zu früh zurück in die Kita Sorghof, wo das nächste Wiedersehen bereits geplant wurde.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.