02.12.2019 - 14:15 Uhr
VilseckOberpfalz

Frauenbund Aktivposten der Pfarrei Vilseck

„Öffnen wir Türen in unserem Leben, damit Gott ankommen kann.“ Mit diesen Worten leitet Monika Mrosek als Sprecherin des Vilsecker Frauenbunds nach dem Abendgottesdienst die Adventsfeier ein. Ehrungen stehen auf dem Programm.

Der Frauenbund-Zweigverein Vilseck ehrt bei der Adventsfeier seine treuen Mitglieder (von links): Sprecherin Monika Mrosek, Annerose Apfelbacher, Marianne Stich, Diakon Dieter Gerstacker, Mathilde Zeitler, Anna Höser, Rosalinde Rittner, Susanne Liermann, Roswitha Bauer, Pfarrvikar Hrudaya Kumar Madanu, Sonja Andraschko und Pater Robin Xavier.
von Rosi HasenstabProfil
Für ihre langjährige Vorstandstätigkeit ernennt der Frauenbund Vilseck Brigitte Eglmeier zum Ehrenmitglied.

Lukas Schöpf am Keyboard stimmte im Pfarrsaal mit adventlichen Weisen auf die staade Zeit ein. Mit Urkunden, Ehrennadeln und Blumen bedachte der Vorstand langjährige Mitglieder. Diakon Dieter Gerstacker gratulierte den Geehrten im Namen der Seelsorger und bezeichnete den Frauenbund als Aktivposten der Pfarrei. "In dieser Gemeinschaft geht es nicht nur um das Kuchenbacken oder ähnliches, sondern um viele Dienste, die man gar nicht alle aufzählen kann", betonte er und sprach ein Segensgebet.

Eine besondere Auszeichnung, nämlich die Ernennung zum Ehrenmitglied, wurde der langjährigen Vorsitzenden Brigitte Eglmeier zuteil. Monika Mrosek bezeichnete sie in ihrer Laudatio als Wegbegleiterin, Freundin und Ansprechpartnerin in allen Lebensbereichen. Sie habe während ihrer 16-jährigen Vorstandstätigkeit die Geschicke des Vereins in vorbildlicher, aufopferungsvoller Weise geleitet und nie ein böses Wort oder eine Ungerechtigkeit zugelassen, hob Mrosek hervor. Völlig überrascht und gerührt bedankte sich Brigitte Eglmeier für die ihr erwiesene Ehre.

Unter großem Beifall traten sechs neue Mitglieder der Gemeinschaft bei. Sie erhielten die Mitgliedsnadel, das Bundesgebet und einen Blumengruß. Die Austrägerinnen der Frauenbundzeitschrift und die Fahnenabordnung wurden mit kleinen Aufmerksamkeiten bedacht. Pater Robin Xavier, der das Engagement des Zweigvereins lobte, meinte abschließend: „Fröhliche, fleißige Frauen braucht man in der Kirche. Denn ohne Mithilfe der Frauen ist eine Pfarrei tot.“

Info:

Ehrungen

25 Jahre: Sonja Andraschko, Roswitha Bauer und Monika Mrosek

40 Jahre: Annerose Apfelbacher, Anna Höser, Susanne Hösl, Agnes Huttner, Rita Retzer, Rosalinde Rittner, Anna Ruppert, Christa Schmid, Marianne Stich und Mathilde Zeitler

60 Jahre Mitgliedschaft: Hildegard Fenk

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.