16.10.2019 - 14:18 Uhr
VilseckOberpfalz

Gepäckmarsch im Burgenland: Vilsecker Reservisten in Top-Form

Zum 17. Mal starteten mit Günter Musall und Wilhelm Würfl Mitglieder der Reservistenkameradschaft Vilseck an internationalen Gepäckmärschen im Burgenland. Und wieder kehrten sie mit Siegen heim.

Seit vielen Jahren vertreten sie erfolgreich ihren Verein, die Krieger-und Reservistenkameradschaft (KRK) Vilseck: Günter Musall (links) und Wilhelm Würfl (rechts).
von Willi ErtlProfil

Zirka 800 Teilnehmer aus Ungarn, Österreich und Deutschland beteiligten sich. Am ersten Marschtag in den Weinbergen am Neusiedler See mit 700 Höhenmetern starteten mit Günter Musall und Wilhelm Würfl mit ein paar weiteren Soldaten und Reservisten aus Deutschland. In flirrender Sonne bei 35 Grad und einer bei dieser Veranstaltung noch nicht dagewesenen Luftfeuchte kamen die Teilnehmer schnell an ihre Grenzen. Einige gaben auf, wurden von Posten aus dem Rennen genommen oder kollabierten.

Würfl wurde von einem Offiziellen auf den falschen Weg geschickt und machte mal wieder einen Kilometer zu viel. Dann begann die Aufholjagd. Musall kam ohne Zwischenfälle über die Distanz und als Erster in beachtenswerten fünf Stunden und 21 Minuten ins Ziel, dicht gefolgt von Würfl (5:25).

Der zweite Tag führte bei unverändertem Wetter in die Windmühlenparks südlich von Wien. Musall ging die 40-Kilometer-Distanz an, Würfl begnügte sich mit 22 Kilometern. Wiederum wurde Würfl auf den falschen Weg geschickt und von einem Fahrzeug zurückgeholt. Schließlich absolvierte er die Strecke in 2:59 Sunden. Musall erreichte in der Zweitagewertung über je 40 Kilometer mit 5:21 nd 5:48 Stunden den ersten Platz (Schnitt 7,3 km/h), Würfl kam in der Eintageswertung über 40 Kilometer auf Rang eins (Schnitt 7,34 km/h) und in der 22-Kilometer-Wertung ebenfalls auf Position eins.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.