14.03.2019 - 11:24 Uhr
VilseckOberpfalz

Aus dem Häuschen

Überraschung für die Vilsecker Erstklässler: Sie bekommen kleine Nistkästen aus Holz geschenkt. Die Natur- und Vogelfreunde Vilseck haben für sie gebaut.

Die Erstklässer zeigen stolz ihre Nistkästen, die ihnen von den Mitgliedern der Vogelfreunde, den Mitarbeitern des Bauhofes und Bürgermeister Hans-Martin Schertl (Zweiter von rechts) übergeben wurden.
von Redaktion ONETZProfil

Die Natur- und Vogelfreunde Vilseck führen eine alte Tradition an der Vilsecker Schule fort und bereiteten den Schülern der beiden ersten Klassen eine Überraschung. Unter großem Arbeitseinsatz hatten sie für die 40 Vilsecker Erstklässler Nistkästen für Meisen und Stare gebaut, die Werner Berger, Josef Wagner und Heinrich Deinzer nun den Kindern übergaben. Im Bauhof der Stadt Vilseck wurden die benötigten Holzteile für die Nistkästen zugeschnitten und vorbereitet, anschließend bauten die Mitglieder der Vogelfreunde, unter anderem Vorsitzender Horst Paulus, Hermann Fenk und Richard Vater, diese zusammen.

Beim Transport halfen Arbeiter des städtischen Bauhofs. Bürgermeister Hans-Martin Schertl und Rektorin Petra Ligensa bedankten sich bei den Vorgelfreunden für den Einsatz zum Naturschutz. Mit ihrem Engagement schaffen sie bei den Kindern einen Bezug zur Natur und insbesondere zur Vogelwelt. Die Kinder können die Häuschen zu Hause aufhängen und dann die Vögel beim Nestbau und der Fütterung der Jungvögel beobachten. Werner Berger erklärte den Kindern, wie sie im Herbst die Häuschen aufhängen müssen und bat sie, darauf zu achten, dass die Vögel nicht beim Brüten gestört werden. Die Nistkästen sollten nach Südosten ausgerichtet werden, damit die Vögel nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt werden.

Auch Rektorin Petra Ligensa und die beiden Lehrerinnen Lena Stobl und Ricarda Kräuter erhielten je einen Nistkasten. Bürgermeister Hans-Martin Schertl bedankte sich bei den Natur- und Vogelfreunden für die viele Arbeit und Mühe, die sie sich gemacht hatten, um den Kindern eine Freude zu bereiten.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.