27.09.2019 - 12:10 Uhr
VilseckOberpfalz

Imker überraschen mit Blumenkästen

Die Vilsecker Schule profitierte im Nachhinein vom Bayerischen Imkertag, der letztes Wochenende in Amberg stattfand.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Konrektor Peter Großmann, Marianne Metzner, Arrmin Heuberger und Jonas Wurzer (hintere Reihe von links) freuen sich mit den Schulkindern über die blühende Vielfalt in den neuen Pflanztrögen am Schnellweiher.
von Redaktion ONETZProfil

Der Vilsecker Imkerverein hatte beim Imkertag im ACC insgesamt vier Pflanzkästen auf Paletten ausgestellt und eine blühende Vielfalt verschiedener Blumen und duftender Kräuter präsentiert. Der Vilsecker Stadtgärtner Armin Heuberger, seit vielen Jahren selbst aktiver Imker ist, hatte diese Anpflanzungen vorbereitet. Die Vorsitzende Marianne Metzner konnte von vielen interessierten Besuchern berichten.

Konrektor Peter Großmann zeigte sich erfreut, dass diese vier Blühkästen nun am Ufer des Schnellweihers an der Vilsecker Schule aufgestellt wurden, um den Kindern anschauliche Beispiele der blühenden Natur aufzuzeigen.

Die Vorsitzende Marianne Metzner gab Tipps wie man den privaten Garten bienen- oder insektenfreundlich gestalten könne. "Jeder kann zum Erhalt der Insektenvielfalt beitragen, wenn er ein bisschen drüber nachdenkt“ fordert Marianne Metzner die Schüler auf.

Armin Heuberger erklärt den Kindern die verschiedenen Pflanzen und Kräuter und lies sie einige probieren.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl bedankt sich für das Engagement des Imkervereins und hofft, dass viele Spaziergänger die blühenden Kästen bewundern können.

Im Winter werden die Tröge am Bauhof eingelagert und im Frühjahr wird der neue Gärtner im Bauhof, Jonas Wurzer diese neu bepflanzen und wieder am Schnellweiher aufstellen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.