18.02.2020 - 11:22 Uhr
VilseckOberpfalz

Junge Union Vilseck setzt auf Markus Graf

Die Junge Union Vilseck spricht sich für den CSU-Bürgermeisterkandidat Markus Graf aus.

Bürgermeisterkandidat Markus Graf (Mitte) wird von der JU Vilseck als Bürgermeister empfohlen. Ortsvorsitzender Jonas Dittrich (links) und Kreisvorsitzender Henner Wasmuth (rechts) gratulierten ihm dazu.
von Externer BeitragProfil

Man habe sich überlegt, eine Empfehlung für den einen oder anderen Bewerber abgeben, und zur JU-Nominierung Vertreter aller Parteien eingeladen. "Aber uns wurde klar: Wir wollen eine echte Erneuerung, und die gibt es nur mit einem neuen Bürgermeister“, sagte der JU-Vorsitzende und Listenführer Jonas Dittrich bei einer Versammlung im Gasthof Hammer. Deswegen empfehle man, für den Stadtrat Junge Union zu wählen und beim Bürgermeister Markus Graf anzukreuzen. Graf habe in den vergangenen Jahren eine sehr gute kommunalpolitische Arbeit geleistet und verfüge als Unternehmer über genügend wirtschaftliche Kompetenz, sagte Dittrich.

Markus Graf zollte der JU Respekt: „Alle in Vilseck, gleich welche Couleur, sollte es freuen, dass sich in Vilseck eine Liste mit 20 jungen Kandidaten formiert hat.“ Auch inhaltlich wurden einige Themen angeschnitten. „Unser Programm dient allen Generationen. Denn wenn die jungen Leute vor Ort bleiben können, dann hat die ältere Generation Ansprechpartner“, formulierte Tobias Meidinger. Kandidat Thomas Specht legte sein Hauptaugenmerk auf die ärztliche Versorgung. Beispielsweise könne man über ein Ärztehaus nachdenken. Bei all den Vorhaben muss man aber die Ärzte mit einbeziehen.

JU-Kreisvorsitzender Henner Wasmuth zeigte sich von dem vollen Haus bei der Versammlung beeindruckt: „Die Junge Union Vilseck ist einfach in der Bevölkerung sehr verankert." Das habe man auch daran gesehen, dass die Stadtratsliste in Vilseck als erste JU-Liste bayernweit die Unterschriften zusammen bekommen habe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.