06.10.2019 - 16:27 Uhr
VilseckOberpfalz

Neuer Kommandeur erfreut über Standort

Der neue Kommandeur der 18. Military Police Brigade, Colonel Timothy MacDonald, war zusammen mit seinem mit seinem neuen Command Sergeant Major Shawn Klosterman zu einem Willkommensempfang im Rathaus eingeladen.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl und seine Frau Gerlinde (Mitte) heißen Kommandeur Timothy MacDonald mit seiner Frau Monika (links) und Shawn Klosterman mit seiner Frau Tametra (rechts) herzlich in Vilseck willkommen.
von Redaktion ONETZProfil

Die 18. Military Police Brigade wurde im Frühjahr von Grafenwöhr ins Südlager Vilseck verlegt. Bürgermeister Hans-Martin Schertl zeigte sich erfreut, dass der Militärstützpunkt Südlager mit der Verlegung der 18. MP-Brigade eine weitere Aufwertung erfahren habe. Mit den bereits vorhandenen Hauptquartieren des 2. Kavallerie-Regiments sowie der Hauptquartiere von Medac und Dentac sei die Stadt Vilseck ein wichtiger militärischer Pfeiler der US-Armee.

Colonel Timothy MacDonald leitet seit Juni die Brigade, Shawn Klosterman ist seit kurzem höchster Unteroffizier. MacDonald, der sich in Vilseck gut eingelebt habe und sich dort wohlfühle, erklärte, dass die 1500 Soldaten seiner Brigade auf die Standorte Grafenwöhr und Vilseck, Ansbach, Kaiserslautern und Stuttgart verteilt seien. Zudem gibt es kleine Truppenkontingente in Belgien und Italien. Zusätzlich zu den MP-Einheiten gehöre ein Engineer Bataillon mit circa 500 Beschäftigten zur Brigade. Diese sei für die Instandhaltung der Militärstraße auf den Truppenübungsplätzen zuständig. Zum Empfang im Rathaus, bei dem es ein Weißwurstfrühstück gab, kamen auch die Ehefrauen der Amerikaner mit. Als Erinnerungsgaben wurde Bierkrügen ausgetauscht. Den Damen übergab der Bürgermeister die neuen Kunst-Tassen der Stadt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.