12.09.2019 - 10:21 Uhr
VilseckOberpfalz

Seniorentag beim Vilsecker Bergfest

„Ich war auf dem Kreuzberg bei Hahnbach“, entschuldigt sich Pater Xawer Skrobis aus Amberg, als er zu spät zum Seniorentag auf dem Berg in Axtheid-Berg eintrifft. In Vilseck muss er auch noch einige Umleitungen in Kauf nehmen.

Feierlich, kurzweilig und interessant gestalten (von links) Pater Xawer Skrobis, Pater Robin Xavier und Pfarrvikar Hrudaya Kumar Madanu den Seniorengottesdienst in der Bergkirche.
von Rosi HasenstabProfil

Doch damit hatte man beim Seniorengottesdienst kein Problem, denn kurzentschlossen nutzte der neue Vilsecker Pfarrer, Pater Robin Xavier, den Ausfall der Predigt, um sich persönlich vorzustellen. Nach seiner Priesterweihe 2011 habe er drei Jahre in einem indischen Priesterseminar gearbeitet und auch die deutsche Sprache erlernt, teilte er mit. „Als ich nach Deutschland versetzt werden sollte, habe ich gehorsam Ja gesagt und es bis heute nicht bereut.“ Nachdem er zwei Jahre als Springer in insgesamt zwölf Pfarreien ausgeholfen habe, sei er nun froh, eine eigene Pfarrei betreuen zu dürfen, in der die Kirchenstühle nie leer seien, freute er sich und hoffte, dass es so bleiben möge.

„Mit Pfarrvikar Hrudaya Kumar Madanu habe ich einen guten Priester an meiner Seite“, hob Pater Robin hervor. „Obwohl wir beide aus Indien kommen, kann ich mich mit ihm nicht auf Indisch unterhalten, denn es gibt dort viele verschiedene Sprachen. Wir reden entweder Deutsch oder Englisch miteinander, und das klappt ganz gut“, sagte er schmunzelnd.

Am Ende des Gottesdienstes sprach auch Pater Xaver Skrobis noch zu den Senioren. Das Alter sei ein Geschenk Gottes, das es anzunehmen gelte erklärte er. „Selbst in Krankheit und Leid sind wir mit Christus verbunden und können so viel Gutes tun. Die Welt und die Kirche braucht dringend Euer Gebet und Euer Opfer“, rief er den Gläubigen zu.

Nach dem Segen wünschte Pater Robin einen angenehmen Aufenthalt auf dem Berg. Der Frauenbund bot Kaffee und Kuchen an und hatte im Festzelt alle Hände voll zu tun, dem Besucherandrang Herr zu werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.