07.07.2019 - 14:10 Uhr
VilseckOberpfalz

Vilsecker Ministranten halten KKK-Markt

Einen ganzen Tag opferten die Ministranten der Pfarrei St. Ägidius, um ihre Reisekasse aufzubessern. In der Altkleider-Sammelstelle der Kolpingsfamilie hielten sie einen Kristall-, Keramik- und Krüglmarkt, kurz KKK-Markt, ab.

Die Ministranten der Pfarrei St. Ägidius Vilseck verwenden die Einnahmen vom Krüglmarkt für einen Ausflug nach Garmisch-Partenkirchen. Ministranten-Chefin Mona Kreuzer (hinten Mitte) ist stolz auf ihre fleißige Schar.
von Rosi HasenstabProfil

„Viele Leute haben vorbeigeschaut und das eine oder andere Stück erworben“, freute sich Ministranten-Chefin Mona Kreuzer. Sie war stolz auf ihre Gruppe, die sich fleißig engagierte und während des Tages abwechselte. Die Gegenstände waren den Minis vom Schnäppchen- und Flohmarktladen zum Verkauf überlassen worden. Dabei kamen 160 Euro zusammen. Die ehrenamtlichen Ladenbetreiber Veronika Pröls, Friedrich Bosser und Gabriele Wilfling erhöhten die Summe auf 300 Euro. Mit großem Jubel nahmen die kleinen Altardiener diese zusätzliche Spende an und freuen sich nun auf ihren Ausflug nach Garmisch-Partenkirchen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.