16.08.2019 - 14:07 Uhr
VilseckOberpfalz

Vilsecker pilgern zum Frohnberg

75 Pilger machen sich in den frühen Morgenstunden auf den 14 Kilometer langen Fußweg zur Muttergottes auf den Frohnberg bei Hahnbach.

Die Vilsecker Pilgergruppe folgt dem Kreuzträger Josef Stauber (Mitte) zum Frohnberg. Organisator Hans Weiß (rechts) wird beim Vorbeten von Edmund Heldmann (links) unterstützt.
von Rosi HasenstabProfil

Die Pfarreiengemeinschaft Vilseck-Schlicht-Sorghof unternahm diese kleine Wallfahrt zum elften Male. Unter Leitung von Hans Weiß und mit Unterstützung durch Edmund Heldmann gelangte die Pilgerschar über das Birker, Unterschalkenbach, Kreuzberg und Irlbach zur Brotzeitstation in Süß. Nach kurzer Einkehr im Gasthaus zum Löwen ging es betend und singend weiter nach Hahnbach. Am Fuße des Frohnbergs begann der anstrengende Aufstieg zum Gnadenort. Nach den 143 kraftraubenden Stufen erreichten die Vilsecker die Wallfahrtskirche und dankten Maria, der Himmelskönigin, mit dem schönen Vilsecker Marienlied „Kennt ihr das Bild dort am Altar“. Hahnbachs Pfarrer Christian Schulz begrüßte die Wallfahrer zur Messe am Freialtar. Nach seelischer Stärkung kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Die Hahnbacher Bergfestschmankerln waren wie immer sehr begehrt.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.