28.11.2019 - 14:29 Uhr
VilseckOberpfalz

Vilsecker Wählergruppe Einheitsblock-Freie Wählerschaft nominiert Kandidaten

20 Köpfe, darunter fünf Frauen und acht Bewerber unter 35, sowie ein Durchschnittsalter von 43 Jahren - eine verjüngte Stadtratsliste präsentiert der Vilsecker Einheitsblock-Freie Wählerschaft. Der Slogan lautet „Zukunft gestalten“.

Mit dem Slogan "Zukunft gestalten" zieht die Wählergruppe Einheitsblock-Freie Wählerschaft Vilseck in die Kommunalwahl. Die Stadtratskandidaten der FW-Ortsgruppe mit Vorsitzendem Thorsten Grädler (Mitte) finden den vollen Zuspruch der Mitglieder.
von Autor KARIProfil

Kommunalpolitik auch für die junge Generation interessant zu machen, hat sich die Wählergruppe auf die Fahnen geschrieben. Die 20-köpfige Kandidatenliste fand 100-prozemtige Zustimmung bei der öffentlichen Nominierungsversammlung.

Angeführt wird die Liste von zwei erfahrenen Kommunalpolitikern: Zweiter Bürgermeister und Kreisrat Thorsten Grädler auf Platz eins sowie Fraktionsvorsitzender Wilhelm Ertl auf Platz 2 bilden die Doppelspitze. Von allen Plätzen aus bestehe die realistische Chance, in den Stadtrat einzuziehen, sagte der Vorsitzende der Wählergruppe, Thorsten Grädler. „Wir werden unseren Fokus auch auf die Zielgruppe Jungwähler und Frauen richten“, kündigte er an. Ebenso sollten in der kommunalen Seniorenarbeit neue Akzente gesetzt und der demographische Wandel angepackt werden.

Schwerpunkte bleiben laut Grädler die Fortsetzung der familienfreundlichen Rathauspolitik und das Gebot der Nachhaltigkeit bei allen Entscheidungen. Man werde die im Bürgerforum gewünschten Handlungsfelder angehen: barrierefreie und lebenswerte Innenstadt, Ansiedlung von Gewerbebetrieben und damit verbunden die Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen. Dann stellte sich jeder Kandidat persönlich vor.

Fraktionsvorsitzender Wilhelm Ertl sprach von einem denkwürdigen Tag: „Mit der verjüngten Stadtratsliste werden bereits heute die Weichen für die Kommunalwahlen 2026 gestellt.“ Bezüglich der Bürgermeisterwahl sagte Ertl: „Wenngleich wir keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten stellen und der CSU-Kandidat zur Stunde noch nicht offiziell bekannt ist, so bauen wir fest darauf, die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem bisherigen Amtsinhaber Hans-Martin Schertl weiterhin fortzusetzen.“

FW-Kreisvorsitzender Albert Geitner lobte die Aufbauarbeit auf Vilsecker Ortsebene, von der auch der FW-Kreisverband profitiere. So seien in der 60-köpfigen Kreistagsliste neun Kandidaten aus der Gemeinde vorgesehen. Der Einheitsblock-FW habe fünf Bewerber für die Liste gemeldet. Kreisrat Thorsten Grädler sei auf Platz 9 gesetzt, dazu Jörg Trettenbach, Monika Krieger, Klaus Meier und Franz Zeilmann in der vorderen Hälfte. Hans Martin Grötsch werfe seinen Hut als Landratskandidat in den Ring.

In seiner Funktion als stellvertretender FW-Landesvorsitzender gratulierte Grötsch der Vilsecker FW-Ortsgruppe zu einer „jungen, dynamischen Liste“. Sein Dank galt der Doppelspitze Grädler-Ertl für die geleistete Überzeugungsarbeit bei den neu dazugewonnenen Kandidaten. „Die Themen von der Basis zur FW-Parteispitze zu tragen, ist Garant für bürgernahe Politik“, sagte Grötsch.

Info:

Kandidatenliste Stadtrat

1 Thorsten Grädler, Vilseck

2 Wilhelm Ertl, Sorghof

3 Daniela Sertl, Vilseck

4 Jörg Trettenbach, Vilseck

5 Andreas Lukesch, Vilseck

6 Lisa Weiß, Sorghof

7 Monika Krieger, Schlicht

8 Joachim Schertl, Schlicht

9 Andreas Plößner, Sorghof

10 Martina Apfelbacher, Reisach

11 Helmut Schwindl, Sorghof

12 Johannes Näger, Schöfelhof

13 Christina Klaus, Vilseck

14 Franz Zeilmann, Schlicht

15 Christian Merkl, Sorghof

16 Christian Weiß, Vilseck

17 Richard Ertl, Ebersbach

18 Benno Engelhardt, Sigl

19 Johannes Mayerhofer, Vilseck

20 Karl-Josef Ruppert, Vilseck

Ersatzkandidaten:

21 Andreas Graf, Sigl

22 Oliver Piehler, Vilseck

Listenbeauftragte:

Georg Maulbeck und Wilhelm Zinnbauer

Fraktionsvorsitzender Wilhelm Ertl (li.) und Vorsitzender Thorsten Grädler (re.) bilden die Doppelspitze der Stadtratsliste
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.