23.01.2019 - 17:38 Uhr
VohenstraußOberpfalz

16-Jährige tickt bei Polizei völlig aus

An so einen Krawall in der Polizeiinspektion können sich selbst erfahrene Beamte nicht erinnern. Eine durch Rauschgift völlig durchgedrehte Jugendliche richtet in der Vohenstraußer Dienststelle einen Schaden in Höhe von 2000 Euro an.

Eine 16-Jährige aus dem Raum Ravensburg dreht bei der Polizei in Vohenstrauß durch und verwüstete den Eingangsbereich derart, dass sogar eine Malerfirma anrücken muss. Es kam zu erheblichen Sachbeschädigungen. Ferner zur Beleidigungen und einer Widerstandshandlung gegen die Polizeibeamten.
von Elisabeth DobmayerProfil

Die junge Frau war mit ihrem Freund im Fernbus auf der Autobahn A 6 unterwegs, als sie Bundespolizisten bei einer Kontrolle mit Rauschgift erwischten. Als die Beamten sie mit zur Dienststelle nach Waidhaus nahmen, stahl die 16-Jährige dort auch noch ein Mobiltelefon. Nach der Sachbearbeitung dort verständigten die Polizisten die Eltern, die aber keinen Kontakt mehr zur Tochter wollten. Die Mutter, so erfuhren die Beamten, hat ein Betreuungsverfahren eingeleitet, das jedoch noch nicht abgeschlossen ist. Deshalb wurde das Jugendamt informiert.

Bis zum Eintreffen der Sozialpädagogin sollte die zugedröhnte junge Dame bei der zuständigen Inspektion in Vohenstrauß warten.

Allerdings tickte das Mädchen dort völlig aus. Es riss im Vorraum der Dienststelle ein Kreuz von der Wand, kratzte in eine Wand deutliche Spuren ein und beschmierte sie bei weiteren Ausschreitungen mit unflätigen Äußerungen. Auch eine Lampe im Eingangsbereich riss die 16-Jährige mit roher Gewalt herab.

Die diensthabenden Beamten konnten die Frau nicht beruhigen. Die Baden-Württembergerin riss sämtliche Prospekte aus den Regalen und warf sie auf den Boden. Auch ihre Notdurft verrichtete sie auf dem Teppich. Nach einer richterlichen Entscheidung übernahm das Jugendamt die in Gewahrsam sitzende Jugendliche.

Allerdings konnte die Betreuerin das Mädchen nicht gegen ihren Willen festhalten. In Weiden fuhr die 16-Jährige angeblich mit einer volljährigen Person, die sie dort kennengelernt hat, mit dem Zug oder fernbus zurück nach Ravensburg. Im Vorraum der Polizeiinspektion Vohenstrauß kam es bei dem Krawall zu erheblichen Sachbeschädigungen. Deshalb rückte am nächsten Tag eine Malerfirma in der Wache an. Zudem muss sich die Jugendliche wegen Beleidigungen und einer Widerstandshandlung gegen Polizeibeamten verantworten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.