22.05.2020 - 10:11 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Autos voller Problemmüll stauen sich vor dem Vohenstraußer Bauhof

Nicht nur die Corona-Pandemie war Schuld daran, dass sich bei der Problemmüllsammlung vor dem städtischen Bauhof eine Autoschlange bis in die Haidaer Straße bildete.

Geduld war das Zauberwort bei der Anlieferung von Problemmüll im städtischen Bauhof am Mittwochvormittag.
von Elisabeth DobmayerProfil

Viel Geduld brauchten die Anlieferer von Problemmüll am Mittwoch auf dem städtischen Bauhof. Zeitweise bildete sich, wegen der Corona-Abstandsregelung, eine lange Autoschlange, Sie reichte bis weit in die Haidaer Straße hinein.

Die Firma Bergler aus Weiherhammer war mit dem Giftmobil und verschiedenen Containern angerückt, um haushaltsübliche Chemikalien und andere gefährliche Abfälle wie Batterien und elektrische Geräte entgegenzunehmen.

Wer Farb- oder Lackreste. Medikamente, Holzschutzmittel oder Ähnliches zuhause hatte, durfte diese ebenfalls vorbeibringen. Die Mitarbeiter der Entsorgungsfirma sortierten die Abfälle gleich nach Gefährlichkeit aus. Die Anlieferung war nur mit Mund-Nase-Schutz unter Einhaltung des Sicherheitsabstands erlaubt. Geduldig stellten sich die Autofahrer in einer Reihe vor dem Bauhof an und warteten bis sie vorgelassen wurden.

Alle Hände voll zu tun hatten die Mitarbeiter der Entsorgungsfirma Bergler aus Weiherhammer bei der Anlieferung des Problemmülls im städtischen Bauhof.
Viel zu tun hatten die Mitarbeiter der Entsorgungsfirma Bergler bei der Anlieferung des Problemmülls im städtischen Bauhof.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.