21.09.2021 - 12:48 Uhr
VohenstraußOberpfalz

BRK-Ehrenabend: Trotz Gefahren Dienst am Nächsten geleistet

Über Jahrzehnte haben sich diese Männer und Frauen mit ihren verschiedensten Talenten beim BRK in der Bereitschaft Vohenstrauß eingebracht. Am Ehrenabend im großen Rathaussaal durften sie einmal selbst im Mittelpunkt stehen und wurden vom BRK-Kreisvorsitzenden Andreas Meier (hinten, rechts) für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz hervorgehoben.
von Redaktion ONETZProfil

Über Jahrzehnte haben sich Ehrenamtliche beim BRK in der Bereitschaft Vohenstrauß und weit darüber hinaus für das Gemeinwohl engagiert. Jetzt kommen die Männer und Frauen selbst einmal zu Ehren. Im großen Rathaussaal bereitete der neue Bereitschaftsleiter Fabian Ram zusammen mit der stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiterin Corinna Rewitzer am Samstag langjährigen, treuen Mitgliedern einen glanzvollen Ehrenabend.

Vor allem in der Hochphase der Pandemie setzten die Verantwortlichen auf den Einsatz der Ehrenamtlichen, die ein fester Bestandteil des Dienstplans waren, erinnerte der Bereitschaftsleiter. Insgesamt bezifferte er 23 114 geleistete Ehrenamtsstunden. „Was wir seit März 2020 erleben, hat sich niemand träumen lassen“, erinnerte auch Rewitzer. „Trotz der unsichtbaren Gefahr, haben sich viele von euch nie davon abbringen lassen, den Dienst am Nächsten zu leisten“, lobte sie. Allein der Aufbau der Impfzentren war ein Kraftakt.

Andreas Meier, Vorsitzender des BRK-Kreisverbands Weiden-Neustadt/WN sagte „Danke“: „Was Sie alle geleistet haben, ist beeindruckend.“ Durch die extremen Ereignisse sei aber auch bewusst geworden, dass man sich in Sachen Rettungsdienst und Katastrophenschutz besser aufstellen muss. Die besten Gerätschaften wären aber nichts ohne die Menschen. Deswegen appellierte der Landkreischef auch an alle älteren BRK-Mitstreiter, der Organisation verbunden zu bleiben.

Für das Jahr 2020: Mit der Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes für 60 Jahre treue Dienste wurde die ehemalige Bereitschafts- und Sanitätsdienstleiterin Erika Sollfrank ausgezeichnet. Für 50 Jahre ging dieselbe Auszeichnung an den Ehrenkreisbereitschaftsleiter und Vorsitzenden des Bezirksausschusses, Herbert Putzer.

Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre erhielten Peter Helgert und Alexandra Kropf. Bereitschaftsehrungen wurden an Erika Sollfrank (60 Jahre), Georg Balk (55), Herbert Putzer (50), Josef Dierl (45) sowie Peter Helgert und Alexandra Kropf (40) überreicht. Für 35 Jahre wurde Wachleiter Martin Putzer geehrt, für 30 Jahre Sabine Deinl und Birgit Pruy und für 25 Jahre Markus Wild. 20 Jahre: Matthias Englert, Bernadette Voit und Christian Voit; 15 Jahre: Katrin Ebert, Anja Schaller und Johannes Wittmann; 10 Jahre: Johannes Burger, Florian Haberkorn, Lea Hayo, Madita Kiener, Annalena Putzer, Christiane Sier und Kristin Stangl.

Für das Jahr 2021: Für 50 Jahre geehrt wurde Lina Schuller-Wüst, die im Betreuungs-, Blutspende- oder Sanitätsdienst eine unverzichtbare Stütze war. Ebenfalls auf 50 Jahre beim BRK kann Elfriede Helgert zurückblicken, unter anderem als Leiterin für Soziale Aufgaben. 45 Jahre sind es auch bei Rudolf und Angela Götz. 40 Jahre Mitglied sind: Werner Renger und Erhard Seidl; 35 Jahre: Olaf Seegmüller und Franz Sollfrank; 30 Jahre: Gabriele Kreuzer; 25 Jahre Andrea Lang; 20 Jahre: Franziska Kösling; 15 Jahre: Josef Schuller, Corinna Rewitzer, Marco Rappl und Marlene Balk; 10 Jahre: Adrian Walbrunn, Beate Schuch, Yvonne Reichenberger und Michaela Beierl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.