05.08.2021 - 11:55 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Bulgare muss 30 Tage ins Gefängnis

Bei Vohenstrauß kontrollieren Fahnder der Bundespolizei Waidhaus den 32-Jährigen. Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hof vor.

Symbolbild.
von Thorsten Schreiber Kontakt Profil

Beamte der Bundespolizei Waidhaus haben Reise eines 32-jährigen Bulgaren am Mittwochmittag von Tschechien kommend auf der A 6 bei Vohenstrauß unterbrochen. Die Fahnder leiteten den Renault bei der Ausfahrt Vohenstrauß Ost aus und kontrollierten ihn. Schnell stellten die Polizisten fest, dass der eine gültige Fahrerlaubnis vorzeigende Fahrer durch die Staatsanwaltschaft Hof wegen eines früheren Vergehens wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Strafvollstreckung ausgeschrieben war. Da er die geforderten 1577 Euro nicht zahlen konnte, wird er für 30 Tage in der JVA Weiden verbringen. Den Renault Megan übernahm der mitgereiste Beifahrer.

Weitere Polizeimeldungen

Parkstein
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.