12.04.2019 - 09:37 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Ehrennadel mit Sternen verteilt

Je nach Dauer der Zughörigkeit gibt es bei der CSU Vohenstrauß Ehrennadeln mit Sternen. Je länger umso mehr Sterne.

Barbara Wutzlhofer, die Ehefrau des Bürgermeisters (vorne, Zweite von rechts), Bernhard Grosser (vorne, rechts) und Josef Weig (vorne, links) sind seit 30 Jahren bei der CSU. Anna Wutzlhofer (hinten, Mitte) zog als Jüngste der Geschichte der Stadt bei der letzten Kommunalwahl in den Stadtrat ein. Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger (hinten, rechts) und CSU-Vorsitzender Andreas Wutzlhofer (hinten, Zweiter von rechts) gratulierten den Geehrten.
von Elisabeth DobmayerProfil

Als erste ehrenvolle Aufgabe als neuer CSU-Ortsverbandsvorsitzender durfte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer die Würdigung und Auszeichnung treuer Mitglieder vornehmen. Geehrt werde nach der neuen Ehrenordnung der Partei nur mehr in 10er Schritten, keine halbrunden Jubiläen mehr. Mit einem Präsent, einer Urkunde und einer Ehrennadel mit Sternen, je nach Dauer der Zugehörigkeit, wurden die treuen Mitglieder beschenkt.

30 Jahre sind es bei Barbara Wutzlhofer, die nach ihrer Aufnahme bereits das Amt des Kassiers übernahm. „Sie ist die Zuverlässigkeit in Person“, so ihre Ehemann. Seit 2007 ist sie für den Ortsverein als Schriftführerin tätig. Ebenfalls 30 Jahre sind es bei Bernhard Grosser, der den Bürgermeister schon zu JU-Zeiten als Stellvertreter begleitete. „Wenn er gebraucht wird, ist er da.“ Josef Weig ist Studienkollege des Bürgermeisters und kam durch Josef Haberkorn zum CSU-Ortsverband, nachdem er früher bereits in Weiden Mitglied war.

Auf 20 Jahre in der CSU blickt Manfred Zeitler aus Roggenstein zurück, der als CSU-Stadtrat gewissenhaft von 1996 bis 2008 den Ortsteil vertrat. Ebenfalls seit 20 Jahren gehören Michaela Wolfinger, Josef Stahl aus Altentreswitz und Christine Wiedermann dazu, die aber entschuldigt waren. Für zehn Jahre Mitgliedschaft ehrte der Bürgermeister Herbert Putzer. Er sei ein Beleg dafür, dass es nie zu spät sei in die CSU einzutreten. Der ILS-Leiter unterstützte die CSU bei der Kommunalwahl 2008 und trug maßgeblich zum guten Abschneiden bei. Zehn Jahre sind es auch bei Anna Wutzlhofer, „der ich mein politisches Gen vererbt habe“. Bei der letzten Kommunalwahl zog sie mit 22 Jahren als jüngste Stadträtin in der Geschichte der Stadt ins Rathaus ein. Auch Irmgard Schwartz aus Altenstadt und Uli Rupprecht aus Altentreswitz wären für zehn Jahre ausgezeichnet worden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.