15.04.2019 - 11:13 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Erlös aus "Quietschenten"-Basar geht an Kinderkrebshilfe

Hilfe um Vorsitzenden Herbert Putzer betreut 81 Familien, darunter 5 ganz neue Fälle.

Die Initiatoren des "Quietschenten"-Basar in der Stadthalle übergeben den Erlös aus dem Basar an Herbert Putzer (Mitte) als Vorsitzenden der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord.
von Elisabeth DobmayerProfil

Die Initiatoren der Krabbelgruppe „Quietschenten“ spenden den Erlös aus dem Kinderbasar in der Stadthalle in Höhe von 500 Euro an den Verein Kinderkrebshilfe Pberpfalz Nord. Zu den tragischen und niederschmetternden Diagnosen kommen oftmals schwere finanzielle Schieflagen, die auf das Gemüt der Eltern drücken. Niemand weiß das besser, als der Vorsitzende der Kinderkrebshilfe, Herbert Putzer, der sich seit 15 Jahren ehrenamtlich mit seinem Team für die Organisation einsetzt. Es sind oft ganz banale Dinge, wie eine kaputte Waschmaschine oder ein defektes Auto, aber auch die Tilgungsraten für das neuerbaute Eigenheim, die den finanziellen Spielrahmen einer Familie in einem Krankheitsfall außer Kraft setzen. In solchen Fällen greift die Kinderkrebshilfe ein und unterstützt, wo Hilfe am dringendsten gebraucht wird. Derzeit werden 81 aktuelle Fälle von der Kinderkrebshilfe betreut, darunter 5 neue Krebspatienten. Pro Jahr werden bis zu 160 000 Euro an die Erkrankten weitergegeben, die durch Mitgliedsbeiträge und vor allem Spenden zusammenkommen. „Wenn wir Spenden erhalten, können wir auch den Betroffenen helfen“, sagte Putzer.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.