22.05.2020 - 14:54 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Evangelischer Vatertags-Gottesdienst unterm Blätterdach

Mit Stühlen kommen die Gläubigen zur Penzachhütte. Mit dem evangelischen Pfarrer Dieter Schinke feiern sie unter dem frischen Grün der Buchen einen Freiluftgottesdienst.

Vor der Penzachhütte feiern die Besucher mit Pfarrer Dieter Schinke und Prädikantin Claudia Reinl einen evangelischen Gottesdienst an Christi Himmelfahrt unter dem Motto Vatertag.
von Elisabeth DobmayerProfil

Wie schön doch ein Gottesdienst im Freien sein kann, bewies die evangelische Kirchengemeinde mit ihrer traditionellen Feier an Christi Himmelfahrt im Penzachwald vor der gleichnamigen Hütte. Auf Abstand achtend und mit Mundschutz versammelten sich die Teilnehmer unter fröhlichem Vogelgezwitscher inmitten des frischen Grün der Laubbäume mit dem evangelischen Stadtpfarrer Dieter Schinke und Prädikantin Claudia Reinl.

„An Christi Himmelfahrt geht Jesus heim zum Vater im Himmel und gleichzeitig feiern wir Vatertag“, stellte der Pfarrer heraus. Klänge aus der Gitarre des Geistlichen und der Querflöte von Barbara Hofmann begleiteten den Gottesdienst am Vormittag musikalisch.

„Wo Vatertag begangen wird, sind Männer oft unter sich, wandern, grillen, machen eine Ausfahrt oft mit Bollerwagen für’s Bier.“ Vatertag habe aber noch viel mehr zu sagen und deshalb entschloss sich der Pfarrer, den Vatertag als Motto über den Freiluftgottesdienst zu stellen.

"Der Vater ist neben der Mutter einer der wichtigsten Menschen im Leben." Über die eigenen Eltern nachzudenken, heiße nicht zuletzt auch über mich selbst nachzudenken, führte der Seelsorger aus. Er ging auf verschiedene Vater-Sohn-Beziehungen ein, die neben Schönem auch Etliches Belastendes enthielten. „Wir haben einen Vater im Himmel, dem wir nicht gleichgültig sind.“ Der Pfarrer erinnerte an die Heimkehr des Sohnes aus der Bibel, als ihm der Vater mit offenen Armen entgegenläuft, ihn neu einkleidet und ein Fest feiert. Der ältere Bruder war darüber entsetzt und unbarmherzig.

„Wir sehen die Wunden, die uns das Leben schlägt.“ Gott sei so, wie ein barmherziger Vater sein sollte. Seine Türen stehen offen und er sieht tief ins Herz. „Gott kennt uns mit allen Macken und Dummheiten, Träumen und Enttäuschungen.“ Es bestehe eine Verbindung, die viel tiefer gehe. "So wie das eben auch in einer Familie ist." Die übliche Bewirtung nach dem Gottesdienst fiel wegen der Corona-Pandemie aus.

Vor der Penzachhütte feierten die Teilnehmer mit Pfarrer Dieter Schinke und Prädikantin Claudia Reinl einen Gottesdienst an Christi Himmelfahrt unter dem Motto Vatertag.
Vor der Penzachhütte feierten die Teilnehmer mit Stadtpfarrer Dieter Schinke und Prädikantin Claudia Reinl einen Gottesdienst an Christi Himmelfahrt unter dem Motto Vatertag.
Stadtpfarrer Dieter Schinke spielte Gitarre und Barbara Hofmann Querflöte. Damit verschönten sie den Freiluftgottesdienst im idyllischen Penzachwald.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.