09.12.2019 - 09:45 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Finanzielle Unterstützung für zwei Hilfsorganisationen

Michaela Reger von der Firma Reger Bau im Vohenstraußer Gewerbegebiet nimmt nicht nur die Notleidenden in Südindien in den Blick sondern auch die kranken Kinder und deren Familien, die von einem schweren Schicksalsschlag getroffen wurden.

Herbert Putzer von der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord (links) und Vorsitzender Thomas Ebnet (Zweiter von rechts) sowie Marianne Grießl (rechts) vom Verein "Hoffnung für Menschen" durften Spenden für ihre Vereine von Michaela Reger und ihren Söhnen Jonas und Manuel (Mitte) entgegennehmen. Die Firma Reger Bau verzichtet auf Kundenweihnachtsgeschenke und spendet die Summe in Höhe von 3500 Euro lieber für Notleidende und Kranke. Geld, das zu 100 Prozent ankommt.
von Elisabeth DobmayerProfil

Hilfe jenen Menschen zuteilwerden zu lassen, die nicht an der Sonnenseite des Lebens stehen, war für die Baufirma Josef Reger Anlass, kurz vor Weihnachten dem Verein Hoffnung für Menschen und der Kinderkrebshilfe Nordoberpfalz eine stattliche Geldsumme zu übergeben. Der Vorsitzende des Vereins „Hoffnung für Menschen“, Thomas Ebnet, kam zusammen mit Vereinsmitglied Marianne Grießl ins Gewerbegebiet und durfte von Michael Reger 2500 Euro für die ärmsten Menschen in Südindien entgegennehmen. Der Vorsitzende der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord, Herbert Putzer, freute sich ebenfalls über eine Spende in Höhe von 1000 Euro, das den Betroffenen zumindest einen kleinen finanziellen Lichtblick bringt. Ebnet ermöglichte den Spendern einen kurzen Einblick in die Vereinsarbeit. Michaela Reger betonte, dass die Firma auf Weihnachtsgeschenke für Kunden verzichtet und stattdessen lieber derartige Hilfseinrichtungen unterstützt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.