19.06.2019 - 09:38 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Kößlmühlstraße rundum erneuert

Bis zum Johannisfeuer der Feuerwehr Altenstadt ist auch die Zufahrt über die Kößlmühlstraße wieder perfekt saniert.

Die Asphaltierung der Kößlmühlstraße erfolgte bei brütender Hitze. "Da kommt man schon beim Zuschauen ins Schwitzen", meinte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer.
von Elisabeth DobmayerProfil

Bei 30 Grad Celsius leisten die Straßenbauer im Sommer einen der heißesten Jobs überhaupt, denn nicht nur die Lufttemperaturen sondern der tonnenweise heiße Asphalt strömen unbändige Hitze aus. Wenn schon die Sonne unbarmherzig auf die Arbeiter herabbrennt und für brütende Hitze sorgt, heizt den Baufacharbeitern der Straßenbelag von unten zusätzlich ein. Verschieben geht nicht, denn die Bitumenmischung muss erstens rechtzeitig im Mischwerk bestellt werden und zweitens sind die Spezialfirmen dazu vor Ort fest eingeplant. Am Dienstag ließ Außendienstleiter Karl Frey von der Firma Georg Huber aus Rötz die Gemeindeverbindungsstraße von der Kößlmühle in Richtung Neumühlstraße mit einer neuen Asphaltschicht überziehen. Schon tags darauf rückte die Firma FF-Bankettbau GmbH von Josef Fenzel aus Röhrnbach im Kreis Freyung-Grafenau an, um die Bankette anzugleichen und Restarbeiten zu tätigen.

„Das klappt wie am Schnürchen“, war Frey zufrieden. Der Haushaltsansatz beträgt für diese Straßenbaumaßnahme 36 000 Euro. Frey überzeugte sich mit Bürgermeister Andreas Wutzlhofer über die fortschreitenden Arbeiten. „Am Wochenende findet das Johannisfeuer der Altenstädter Feuerwehr statt und da soll sich der Straßenzug runderneuert präsentieren“, waren sich die Stadtvertreter einig. Die Sanierungslänge beträgt rund 300 Meter mit einer Breite von 3,20 Metern. Für die Tragschicht wurden 10 Zentimeter gröbere Masse aufgetragen, die mit einer 4 Zentimeter feinen Deckschicht überzogen wurde. Immerhin wird der Straßenzug von den Bewohnern „An der Lerau“ oder von den Bürgern aus dem Bereich Baugebiet „West III“ eifrig als Abkürzung zur Umgehungsstraße in Richtung Weiden genutzt und wies enorme Schäden auf.

Die Asphaltierung der Kößlmühlstraße erfolgte bei brütender Hitze. "Da kommt man schon beim Zuschauen ins Schwitzen", meinte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer.
Die Asphaltierung der Kößlmühlstraße erfolgte bei brütender Hitze. "Da kommt man schon beim Zuschauen ins Schwitzen", meinte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer.
Die Asphaltierung der Kößlmühlstraße erfolgte bei brütender Hitze. "Da kommt man schon beim Zuschauen ins Schwitzen", meinte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer.
Die Asphaltierung der Kößlmühlstraße erfolgte bei brütender Hitze. "Da kommt man schon beim Zuschauen ins Schwitzen", meinte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer.
Die Asphaltierung der Kößlmühlstraße erfolgte bei brütender Hitze. "Da kommt man schon beim Zuschauen ins Schwitzen", meinte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (links), der mit Außendienstleiter Karl Frey vor Ort war.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.