13.06.2019 - 09:38 Uhr
VohenstraußOberpfalz

"Aus Liebe zum Menschen"

22 Frauen und Männer haben sich einer Sanitätsausbildung im Rotkreuzhaus unterzogen und ein respektables Ergebnis eingefahren. Nachwuchs wird in allen Abteilungen gebraucht.

Da ging den Bereitschaftsleitern Stephan Kraus und Josef Solfrank (von links) regelrecht das Herz auf. Nicht nur, dass sich 22 Frauen und Männer am Sanitätsgrundlehrgang beteiligten sondern sie legten auch noch ein respektables Ergebnis vor. Mit 99 Punkten schrieb sich Stephanie Bojer aus Waidhaus als Kursbeste ein. Zweitbeste wurde Angelina Seibert aus Prollermühle bei Georgenberg und Dritte mit 95 Punkten Eva Kaiser aus Vohenstrauß (vorne, von rechts).
von Elisabeth DobmayerProfil

Dem Grundsatz des Bayerischen Roten Kreuzes treu „Aus Liebe zum Menschen“ haben sich in den vergangenen zehn Wochen 22 Frauen und Männer zur Sanitätsgrundausbildung im Rotkreuzhaus getroffen. „Nach langer Pause war das wieder der erste Kurs“, freute sich Bereitschaftsleiter Stephan Kraus bei der Urkundenverleihung. Für diese Sanitätsgrundausbildung investierten die Teilnehmer viel Freizeit. Diese Ausbildung bildet den Grundstock für weitere Lehrgänge, um zukünftig hilfsbedürftigen Menschen im Notfall zur Seite zu stehen. Ob im Betreuungsdienst, Behandlungsdienst, als Helfer vor Ort (HvO), in der Schnelleinsatzgruppe (SEG) oder in der Bereitschaft für Sanitätsabsicherungen bis hin zu Großschadenslagen. „Das BRK ist vielfältig aufgestellt.“ Die Bereitschaft freue sich immer über ehrenamtliche Unterstützung, hob Kraus hervor.

Vor allem Ausbildungsleiter Andreas Gall mit seinem Ausbilder- und Dozententeam, dem unter anderem Yvonne Reichenberger und Nadine Bock oder Josef Solfrank angehörten und die qualifiziertes Wissen vermittelten, erhielten viel Lob für die Durchführung des so wichtigen Kurses. Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer freute sich über die junge motivierte Mannschaft, die sich bereit erklärte an diesem Lehrgang teilzunehmen. Ein Betätigungsfeld könnte der HvO für einige Mitstreiter sein oder nicht zu verachten der Katastrophenschutz. Was Galitzdörfer ganz besonders freute, dass sich Heinrich Rewitzer nach seiner Pensionierung bei der Polizei nun beim BRK einklinke. Darüber sei er sehr positiv überrascht, gestand der Kreisgeschäftsführer. „Ihr ward alle ganz eifrig an diesem Kurs beteiligt“. Bei der Abschlussprüfung, die nicht einfach war und bei der es 100 Punkte gab, erreichten drei Teilnehmer fast volle Punktzahl. „Ein Top-Ergebnis“, fand Galitzdörfer, der dafür Hochachtung zollte. Das zeuge einmal von der guten Ausbildung und vom Lerneifer der Kursteilnehmer. Die Kameradschaft kam dabei bestimmt auch nicht zu kurz, mutmaßte er. „Wir würden uns freuen, wenn ihr euch auch zukünftig in die Rotkreuzarbeit einbringen und vielleicht sogar in die Fachausbildung einsteigen würdet.“

Stellvertretende Kreisbereitschaftsleiterin Corinna Rewitzer gratulierte ebenfalls zu diesem tollen Ergebnis. Ebenso Kreisbereitschaftsarzt Dr. Richard Pruy. „Endlich fand in der Vohenstraußer Bereitschaft wieder ein Sanitätsgrundkurs statt. Wir brauchen junge Leute und Nachwuchs.“ Als Initiator dieses Lehrgangs erwähnte Pruy Christian Messer, der diese Ausbildung einfädelte. Voller Elan habe sich Ausbilder Andreas Gall für die Gruppe eingesetzt, aber auch der stellvertretende Fachdienstleiter HvO, Markus Zimmermann. Auf den Kurs könne nun richtig gut aufgebaut werden. Bei den Teilnehmern bedankte sich Pruy für das Durchhaltevermögen, das nicht selbstverständlich war. Andreas Galls Ziel war es vorrangig, alle Teilnehmer durch die Prüfung zu bekommen. Gerd Kincl übernahm das Rotkreuz-Einführungsseminar. Für die Überlassung des katholischen Pfarrheims schickten die Verantwortlichen auch noch einen Dank ins Pfarrhaus zu Dekan Alexander Hösl. Sehr gut sei die Gruppe bei den Kursstunden immer von Alexandra Kropf und Manuela Stark verpflegt worden, erwähnte Gall.

Beste Absolventen:

Die drei besten Absolventen erhielten ein Geschenk der Bereitschaft. Mit 99 Punkten schrieb sich Stephanie Bojer aus Waidhaus als Kursbeste ein. Zweitbeste wurde Angelina Seibert aus Prollermühle bei Georgenberg und Dritte mit 95 Punkten Eva Kaiser aus Vohenstrauß.

Die Prüfung haben ebenfalls bestens bestanden: Franziska Henke, Magdalena Völkl, Philipp Kraus und Markus Helgert (Waidhaus); Fabian Janker, Corbinian Kraus, Lara Stephan, Adrian Walbrunn, Anna-Lena Wallner, Markus Weig, Annika Weiß, Elisabeth Wappmann, Sabrina Schmidt (Vohenstrauß); Paulus Kellner (Straßenhäuser); Lisa und Sören Meckl (Waldau); Heinrich Rewitzer (Altenstadt); Volker Sailer (Weiden); Kilian Völkl (Burgtreswitz).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.