27.11.2019 - 11:43 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Neues Geschäft im Herzen von Vohenstrauß

Viele Vohenstraußer wird es freuen: Ein Leerstand im Zentrum der Stadt weniger. Einen lang gehegten Wunsch erfüllt sich Christian Frischholz mit seinem Geschäft, das er im Februar im Anwesen Bahnhofstraße 6 eröffnet.

Christian Frischholz wird im Februar ein Geschäft eröffnen. Noch befindet sich das Erdgeschoss des Anwesens Bahnhofstraße 6 mitten in der Umbauphase. Das Ladenkonzept steht jedoch fest.
von Christine Walbert Kontakt Profil

Dort, wo bis vor einigen Jahren Kunden ihre Bankgeschäfte erledigen konnten, wird im Februar ein Laden eröffnen, der mit einem neuartigen Konzept aufwartet. Seine Geschäftsidee fasst der gebürtige Moosbacher unter den Begriffen Floristik, Genuss, Leben und Wohnen zusammen.

Neben Floristik aller Art, Wohnaccessoires und Möbeln wird er auch einen Rundumservice als Hochzeitsplaner anbieten und Gegenstände für Events und Feierlichkeiten vermieten. Vom kleinen Mitbringsel bis zu erlesenen Weinen will der 43-Jährige seine Kunden mit allerlei Geschenkideen und Genussgütern bedienen – frische Röstereiprodukte, Tee und Spirituosen inbegriffen. Und das in entspannter Atmosphäre. Im gastronomischen Bereich will er mit Kuchen und Häppchen ein möglichst großes Publikum ansprechen. „Ich stelle mir ein Haus der Begegnung für Jung und Alt vor“, umschreibt Frischholz seine Geschäftsidee. Sitzplätze werden im Innen- sowie im Außenbereich zu finden sein.

Der Unternehmer, der Erfahrung aus seinem bereits bestehenden Geschäft „Dekoration und mehr“ in Moosbach mitbringt, wohnt seit zwei Jahren in Vohenstrauß. In seinem Laden wird er Workshops im Bereich Gestaltung und kulinarischer Art veranstalten. Als Homestylist stattet er private und geschäftliche Räumlichkeiten aus. Saisonelle Dekorationsgegenstände und kunstgewerbliche Produkte - auch aus eigener Herstellung - gehören ebenso zum Sortiment.

Bis es im Februar soweit ist, müssen sich die Handwerker sputen. Die Räume mit einer 70 Quadratmeter umfassenden Verkaufsfläche werden derzeit komplett umgebaut und unter anderem mit einer Lichtbeton-Theke ausgestattet. Auch wenn Frischholz noch ein Geheimnis daraus macht, wie sein Geschäft heißen wird – eines verspricht er bereits jetzt: „Es wird kein normaler Deko-Laden werden.“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.