21.12.2020 - 14:30 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Sekt statt Böller für Stadtkirche

„Sekt statt Böller – der spritzige Anstoß zur Kirchensanierung“ heißt es bei der Evangelischen Kirchengemeinde Vohenstrauß. Zum Jahresende soll eine Aktion Geld für die Renovierung der Stadtkirche in die klamme Kirchenkasse bringen.

Der evangelische Stadtpfarrer Dieter Schinke (rechts) wirbt mit Uli Münchmeier aus dem Kirchenvorstand für die Sekt-Aktion zugunsten der renovierungsbedürftigen Stadtkirche.
von Elisabeth DobmayerProfil

Zum Jahreswechsel sollte jeder auf Ausgaben für ein privates buntes Silvesterfeuerwerk verzichten und stattdessen das gesparte Geld für Leuchtenberger Sekt zugunsten dieser Aktion verwenden und zuhause auf das neue Jahr 2021 anstoßen. Zumindest würden sich das die Initiatoren der Sekt-Aktion wünschen.

In Kooperation mit der regionalen Weinhandlung Peschke aus Weiden lädt der Kirchenvorstand ein, mit dem Kauf einer oder mehrerer Sektflaschen zur Sanierung der evangelischen Stadtkirche Vohenstrauß einen Beitrag zu leisten. Noch bis zum 31. Dezember bieten die Initiatoren jeweils nach den Gottesdiensten in der Stadtkirche den Sekt pro Flasche für 8,50 Euro zum Verkauf an. Gerne kann der Sekt, auch größere Mengen, vorbestellt werden. Einfach eine E-Mail an sektstattboeller[at]email[dot]de oder unter der Handynummer 0160/94722285 per SMS oder WhatsApp sowie gegebenenfalls auch per Anruf. Bitte nur die gewünschte Flaschenanzahl, Namen und Adresse sowie Telefonnummer angeben. Außerdem kann auch mitgeteilt werden, ob eine Lieferung erfolgen soll. Gerne kommen die Akteure vorbei und bringen die Bestellung vor die Haustüre. Die Bezahlung kann dann bar oder per Überweisung erfolgen. Die Verantwortlichen bitten alle, die Generalsanierung der Stadtkirche Vohenstrauß Stück für Stück vorwärts zu bringen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.