03.09.2020 - 11:02 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Sommerliche Eindrücke von Kreta beim Fotoclub Vohenstrauß

von Elisabeth DobmayerProfil

Die Mitglieder des Fotoclubs Vohenstrauß haben sich vor kurzem im Gasthof „Drei Lilien“ zu ihrem monatlichen Clubabend getroffen. Am Anfang stand ein Vortrag mit Bildern über den westlichen Teil der Insel Kreta. Johann Gmeiner hatte mit seiner Ehefrau Christl zum zweiten Mal die größte Insel Griechenlands im Mittelmeer besucht.

Von Lavris aus führte der erste Ausflug zur Agios-Antonis-Schlucht mit einer kleinen in Fels gehauenen Kapelle. Danach ging es weiter zum Kloster Arkadi, einem Symbol für den Freiheitswillen der Kreter. Seine Ursprünge gehen auf das 5. Jahrhundert zurück. Die Klosterkirche, eine zweischiffige Basilika mit Renaissance-Elementen, wurde zur Zeit der venezianischen Herrschaft im 16. Jahrhundert erbaut und kann mit dem Kreuzgang, Mönchszellen und dem ehemaligen Spital besichtigt werden.

Nächste Station war das Kloster Irini. Die lange Zeit leerstehende Anlage wurde seit den 70-er Jahren umfassend restauriert und wird seit 1989 wieder von Nonnen bewirtschaftet. Ein weiterer Ausflug führte nach Rethymno, der drittgrößten Stadt Kretas.Die Klosteranlage Attali aus dem 17. Jahrhundert steht an einem Hang hoch über Bali. Sie wurde während der Türkenkriege zerstört und ab 1982 wieder aufgebaut. Letzte Station der Reise war das Kloster Timios Stavros Vossako, eine Anlage aus dem 12. Jahrhundert. Am Ende des Vortrags gab es reichlich Beifall.

Im weiteren Verlauf des Abends waren noch weitere Bilder aus unterschiedlichen Themenbereichen zu bewundern. So zeigten Herta und Josef Schell Makroaufnahmen von Insekten wie Bienen, Libellen und Grashüpfern auf Blüten, die sowohl im heimischen Garten als auch bei Beobachtungen in der freien Natur entstanden sind. Mit dem Nachthimmel im August hatten sich Helmut Luckhardt und Johann Albrecht befasst. Ersterer hat sich die Burg Leuchtenberg aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Lichtverhältnissen als Motiv ausgesucht und dabei das Glück gehabt, auf einer der Aufnahmen eine Perseiden-Sternschnuppe festzuhalten. Albrecht nahm den Kometen Neowise ins Visier. Zum Schluss präsentierte Stefan Hartwig noch Bilder von seiner Wanderung durch das Waldnaabtal.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.