29.09.2020 - 10:40 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Über 5000 Euro für elektronische Schießanlage in Oberlind

Schützenmeisterin Renate Kellner freut sich über 5000 Euro aus der Crowdfunding-Aktion der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz. Regionalmarktleiter Anton Zilbauer (rechts) und Kundenberater Reinhard Kellner (links) überreichen den Scheck.
von Elisabeth DobmayerProfil

23 Gönner unterstützten mit einer Summe von 5175 Euro die Crowdfunding-Aktion der St.-Thomas Schützen Oberlind für eine digitale Schießanlage auf der Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz. Ziel der Aktion war es, mindestens 5000 Euro an Spenden zu sammeln.

Die Verantwortlichen, allen voran Schützenmeisterin Renate Kellner, wollen mit diesem Projekt die bisherige Seilzugvorrichtung auf dem Schießstand austauschen und gegen eine moderne elektronische Anlage ersetzen. Dies soll den Schießbetrieb mit modernen Trainingsmöglichkeiten aufwerten und den Jugendlichen ein zusätzlicher Ansporn sein. Eine elektronische Schießanlage trage dazu bei, dass sich der Schießsport attraktiv für Neumitglieder darstelle und für überregionale Sportveranstaltungen weiterhin ein bevorzugter Austragungsort bleibe, sind die Schützen überzeugt.

Vereine und gemeinnützige Initiativen aus dem Geschäftsgebiet der Bank können auf der Crowdfunding-Plattform kostenlos ihre Projekte vorstellen und Fans und Unterstützer für die Realisierung ihrer Projekte gewinnen. „Für jeden Unterstützer, der mindestens fünf Euro spendet legt die Volksbank Raiffeisenbank noch einmal den selben Betrag dazu“, informiert Regionalmarktleiter Anton Zilbauer. Das Projekt wurde so mit dem Maximalbetrag von 2500 Euro gefördert. Mit der Aktion „Viele schaffen mehr“ schuf die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz einen digitalen Ort der Begegnung. In den vergangenen Monaten wurden 39 Projekte erfolgreich unterstützt. Dabei haben über 940 Unterstützer mit der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz über 179.000 Euro aufgebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.