10.02.2019 - 13:29 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Üppige Unterhaltung im Überfluss

Mitreißendes Entertainment in Fülle liefern SpVgg und Faschingsverein (VFV) beim ersten Maskenspektakel der närrischen Saison. Wer rein kam, wollte so schnell nicht mehr raus.

Vohenstrauß feiert in einer ausverkauften Stadthalle am Wochenende einen Faschingsball, der alle bisherigen Höhepunkte schnell in den Schatten stellt.
von Josef ForsterProfil

In der Nacht auf Sonntag mehrte der VFV seinen Ruhm. Das gute Miteinander der Veranstalter geriet zum genialen Zusammenspiel im erstmals gemeinsam getanzten Auftritt. Die Vohenstraußer Präsidenten, Tobias Plödt und Tom Daschner, integrierten zweiten Bürgermeister Uli Münchmeier von Beginn an in die Moderation. Gänzlich ging dessen Wunsch auf einen spannenden Abend in Erfüllung. Die Auftritte verschiedenster Ensembles jagten von einem Höhepunkt zum nächsten Höhepunkt.

Mindestens zwei-, vielleicht sogar dreimal so viele Karten, wie es tatsächlich gab, hätten die beiden Vereine für den Lumpenball verkaufen können. "In kürzester Zeit hieß es ausverkauft“, berichtete SpVgg-Chef Uli Münchmeier. Die Aufforderung: „Lasst uns gemeinsam feiern“, fiel auf fruchtbaren Boden. Prinzessin Isabella II. und Prinz Jonas I. zündeten mit der Show ihrer Prinzengarde sofort das erste Stimmungsfeuerwerk.

Ideenreich und vielseitig präsentierten sich die kostümierten Gäste im farbenfroh funkelnden Stadthallensaal. Viele waren in sportlichen Outfits passend zum VFV-Motto „Games of Nations“ gekommen. Die Palette reichte vom Extremkletterer in kompletter Ausrüstung bis hin zu nostalgischen Trainingsanzügen in schrillen und schrägen Looks.

Ohne jede Schönrederei bestätigte auch Präsident Christian Würdinger mit Prinzessin Patricia I. und Prinz Georg I. von der Narhalla Weiden dem Vohenstraußer Fasching ein Alleinstellungsmerkmal, das sich weitum herumspreche. Das Dreigestirn brachte eine ganze Delegation mit Doch zahlenmäßig noch stärker waren die 34 Offiziellen, die von der Pleysteiner Garde mitfeierten.

Diszipliniert und in bester Laune erregte die Jugendgarde mit ihrer profimäßigen Show großes Aufsehen. Angesichts der Menge an Talenten braucht niemandem um die Zukunft der Qualität des Vohenstraußer Faschings bange werden.

Die Fußballer brachten in der Stunde vor Mitternacht mit ihrer Version vom "Super Bowl" die Stimmung im Saal zum Überkochen. Synchron übereinstimmend zeigten die SpVgg-Vertreter eine ausdauernde, sportliche und akrobatische Bestleistung. Trainerin Sandra Fryges erhielt zur Übergabe des von Sabine Karl hereingetragenen Blumenstraußes zurecht genauso viel Applaus und frenetische Zurufe wie zuvor die begeisternd agierende Tänzerschar.

Die absolut super Mitternachtsshow der VFV-Prinzengarde krönte wenig später das Geschehen in einem Rund von staunenden Zuschauern, der einem Hexenkessel glich. Höchst zufrieden zeigte sich das ganze Publikum überdies mit der Partyband „Route 1234“, die stets die richtigen Hits aufs Parkett streute.

Die Masse an Fußballern reißt das Publikum beim sensationellen Auftritt unter dem Motto "Super Bowl" zu schrillen Begeisterungsrufen und fortwährendem Beifall hin.
Die VFV-Jugendgarde stimmt die Massen mit einer überwältigenden Show auf die noch folgenden Höhepunkte des Abends ein.
Nur ein Hingucker von vielen: Drei hübsche Vohenstraußerinnen als Badewannen verkleidet.
Höchste Etagen erreichen die Fußballer bei ihrem famosen Auftritt nicht nur bei der Stimmung.
In einen Hexenkessel und ein Tollhaus zugleich verwandelt das glänzend aufgelegte und vollauf begeisterte Publikum die Stadthalle beim Lumpenball.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.