27.02.2020 - 14:23 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Vohenstraußer Bauausschuss gibt Anträgen grünes Licht

In der Sitzung am Mittwoch herrscht Einmütigkeit. Es gibt aber auch eine Premiere.

Im Bauamt ist mit Verwaltungsbeamtin Verena Pausch ein neues Gesicht ins Rathaus eingezogen.
von Elisabeth DobmayerProfil

Verwaltungsbeamtin Verena Pausch aus Altenstadt ist die neue Verstärkung im Bauamt. Am Mittwoch war sie erstmals bei der 33. Sitzung des Bau- und Umweltausschusses dabei. Zehn Jahre war sie im Windischeschenbacher Rathaus auf derselben Position bei seinem Amtskollegen Karlheinz Budnik, stellte sie Bürgermeister Andreas Wutzlhofer dem Gremium vor. Nun habe sie der Lockruf der Heimat ereilt. Zu den vorgesehenen Anträgen genehmigten die Bauausschussmitglieder einen zusätzlichen Bauantrag.

In Roggenstein, Konradshöhe 19, lag über die Errichtung eines Geräteschuppens ein Bauantrag vor. Es handelt sich um ein Mischgebiet und das Bauvorhaben sei nicht privilegiert, da es nicht der Landwirtschaft dient, führte der Sitzungsleiter aus. Allerdings werden durch das Bauvorhaben keine öffentlichen Belange beeinträchtigt und die unmittelbar angrenzenden Nachbarn hätten alle ihr Einverständnis mit der Unterschrift gegeben. Demnach werde sich auch die Stadt nicht gegen dieses Vorhaben stellen und den Bauantrag an die zuständige Baubehörde im Landratsamt Neustadt weiterleiten.

Nordöstlich von Obernankau will ein Landwirt einen neuen Milchlaufstall mit Güllebehälter und Kälberstall errichten. Das Grundstück liegt im Außenbereich und ist privilegiert. Die Erschließung muss der Landwirt mit der Stadt durch einen Vertrag sichern und auf eigene Kosten veranlassen. Weil der Erschließungsvertrag noch nicht unterzeichnet ist, werde der Bauantrag erst nach Vollzug an das Landratsamt weitergeleitet.

Im Holunderweg 5 möchte der Eigentümer eine Dachgaube errichten. Weil dort ein rechtsverbindlicher Bebauungsplan gültig ist und das Anliegen den Festsetzungen widerspricht, stimmten die Stadträte einstimmig für eine Befreiung, da das Vorhaben unbedenklich sei. Auch die Nachbarn hatten nichts gegen diese Dachgauben und den Bauantrag unterschrieben.

In Braunetsrieth 29 wurde ein Antrag auf Vorbescheid über die Errichtung eines Einfamilienwohnhauses vorgelegt. Dort sei kein Bebauungsplan aufgestellt, aber nach Meinung der Gremiumsmitglieder spreche nichts gegen dieses Vorhaben.

Weitere Bauanträge:

Bürgermeister Andreas Wutzlhofer gab außerdem sieben Bauanträge bekannt, denen er im Rahmen seiner Zuständigkeit schon im Vorfeld zur Sitzung das Einvernehmen erteilte. Es handelte sich um folgende Bauanträge: Umbau am bestehenden Wohnhaus in der Haunoldstraße 3; Umbau des Dachgeschoßes mit Aufstockung der Garage und Errichtung einer Terrasse in der Vogelherdgasse 11 in Altenstadt; über die Erneuerung eines Lebensmittelmarktes in der Altenstadter Straße 10; über die Errichtung eines überdachten Freisitzes mit PV-Hochleistungsmodulen in der Haunoldstraße 1; über den Abbruch der bestehenden Garage und Anbau an das bestehende Wohnhaus in der Neumühlstraße 4 in Altenstadt; über die Nutzungsänderung der bestehenden Mühle zu zwei Wohneinheiten in der Bahnhofstraße 24 und über den Anbau eines Wintergartens an das bestehende Wohnhaus in der Bürgermeister-Dirscherl-Straße 2 in Altenstadt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.