15.09.2021 - 12:44 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Volkshochschulen Eschenbach und Vohenstrauß stellen Programm vor

Zum ersten Mal stellen die Volkshochschulen Vohenstrauß und Eschenbach zusammen ihr Programm vor. Von der Zusammenarbeit sollen nicht nur die beiden Schulen profitieren, sondern auch die Kursteilnehmer.

Mit "Kettlebells" sollen auch junge Sportler angesprochen werden.
von Externer BeitragProfil

Die VHS Eschenbach und die VHS Vohenstrauß stellten nun ihr Programm im Landratsamt vor. Von der Kooperation der beiden Volkshochschulen und dem dadurch noch vielseitigeren Programm profitieren nicht nur diese selbst, sondern auch alle Interessierten, hieß es in einer Pressemitteilung. Zum Teil ähneln sich die Kursangebote im westlichen sowie im östlichen Landkreis, um den Kursteilnehmern weite Anfahrten zu ersparen, zum Teil ergänzen sie sich aber auch, sagt Angelika Denk, Geschäftsführerin VHS Eschenbach.

Bei der Vorstellung des Programms durch die Geschäftsführerinnen Erika Grötsch und Angelika Denk wird schnell deutlich: neben bewährten Kursen werden auch neue Kurse angeboten und somit neue Zielgruppen angesprochen. Die Volkshochschulen kauften neues Equipment, so ist es künftig auch möglich, mit Brasils die untere Muskulatur zu stärken oder neuartige Therabänder vielseitig einzusetzen. Mit der Investition in Kettlebells möchte die VHS unter anderem auch junge Männer ansprechen.

Das Programm umfasst unterschiedlichste Kurse in sechs Bereichen: Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Sprachen, Beruf und Junge VHS. Am liebsten hätte Grötsch alle Kurse im Detail vorstellen wollen, "da jeder besonders ist". Es ergebe sich nicht nur eine Kombination aus einem vielfältigen und zeitgemäßen Kultur- und Bildungsangebot. Auch wer ein kreatives Hobby mit Gleichgesinnten ausprobieren, einen Sprachkurs absolvieren oder die Gesundheit fördern möchte, sei hier bestens aufgehoben. Weiter werden eine berufliche Fortbildung sowie der Umgang mit verschiedenen Programmen als Schlüssel zum Erfolg geboten.

Landrat Andreas Meier merkt an, wie wichtig es ist, dass die Leute sich unter dem Dach der VHS zusammenfinden können und gemeinsam das tolle Programm wahrnehmen können. Chancen sehen die Geschäftsführerinnen auch in den Online-Kursen, die zum Teil auch in Zusammenarbeit mit anderen Volkshochschulen angeboten werden.

Für eine sorgenfreie Kursteilnahme werden alle Abstands- und Hygienemaßnahmen getroffen, betonen Grötsch und Denk. Um beste Voraussetzungen für die Kursteilnehmer zu gewähren, unterstützt der Landkreis die beiden Volkshochschulen unter anderem mit der Sanierung der Gebäude in Eschenbach sowie bald auch in Vohenstrauß. Infos zum Programm sowie den aktuellen Hygienevorschriften sind im neuen Programmheft sowie online unter www.vhs-eschenbach.de und www.vhs-vohenstrauss.de zu finden.

Auch die Volkshochschule Weiden-Neustadt präsentiert ihr neues Programm

Weiden in der Oberpfalz
Das neue Programm stellen vor (von links) Erika Grötsch (Geschäftsführerin VOH), Tatjana Hoff (zweite Geschäftsführerin ESB), Dr. Richard Pruy (Kuratorium VOH), Thomas Frankenberger (Vorsitzender ESB), Josef Zilbauer (Vorsitzender VOH), Alfons Raab (zweiter Vorsitzender VOH), Angelika Denk (Geschäftsführerin ESB) und Landrat Andreas Meier.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.