04.06.2020 - 10:50 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Waidhauser Schleierfahnder ziehen Belgier mit falschen Führerscheinen aus dem Verkehr

Ein 46-jähriger Belgier, geboren in Peru, will Beamte der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus mit gefälschten Papieren täuschen. Sein Plan geht aber nicht auf.

Symbolbild
von Thorsten Schreiber Kontakt Profil

Die Kontrolle eines Kleintransporters mit belgischer Zulassung durch eine Streifenbesatzung der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus brachte für einen 46-jährigen Belgier Anzeigen wegen Urkundenfälschung, Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen und Fahren ohne Fahrerlaubnis ein, heißt es im Polizeibericht.

Der gebürtige Peruaner war am Dienstag gegen 21.50 Uhr in Begleitung einer 28-jährigen kolumbianischen Beifahrerin mit dem Kastenwagen auf der Autobahn A 6 in Richtung Osten unterwegs, als ihn die Schleierfahnder in der Nähe der Anschlussstelle Vohenstrauß zur Kontrolle anhielten. Hier händigte er einen nationalen peruanischen Führerschein aus, den die Fahnder bei näherer Betrachtung und Prüfung als Totalfälschung erkannten.

Bei der weiteren Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten schließlich noch einen internationaler Führerschein, der ebenfalls in Peru ausgestellt sein soll. Auch bei diesem handelte es sich um eine Fälschung. Nach der Anzeigenaufnahme und Sicherstellung der Dokumente durfte sich das Pärchen um einen Ersatzfahrer kümmern, um die Reise fortzusetzen. Die Ermittlungen bezüglich der Herkunft der Dokumente dauern noch an.

Weitere Blaulichtmeldungen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.