02.10.2019 - 12:55 Uhr
WackersdorfOberpfalz

44 neue Grundstücke in Wackersdorf

Platz für Häuslebauer: Die Erschließungsarbeiten am Wohnbaugebiet "Wackersdorf-Süd" sind abgeschlossen. Wer dort noch bauen will, muss allerdings schnell sein.

Bürgermeister Thomas Falter (links) und Projektleiter Matthias Kleinert (rechts) meldeten Vollzug für die Erschließung des Baugebiets Wackersdorf Süd im Hintergrund.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

"Eine Gemeinde kann nur wachsen, wenn sie Baugebiete ausweist", sagte Bürgermeister Thomas Falter am Dienstag bei der Freigabe des erschlossenen Wohnbaugebietes Wackersdorf-Süd. Dort sind auf 40 500 Quadratmetern 44 Parzellen zwischen 480 und 830 Quadratmetern entstanden, die ab sofort bebaut werden können. "Verkehrsgünstige Lage an der B 85, marktgerechte Preise, individuelle Bauweise": Bürgermeister Thomas Falter nennt drei Argumente, die für dieses Bauland sprechen, das die Gemeinde vor einigen Jahren von einem Landwirt erworben hat und jetzt von der Bayerngrund GmbH erschlossen wurde.

Der Grundstückspreis pro Quadratmeter beträgt 165 Euro. "Angesichts der guten Lage ein angemessener Preis", findet Bürgermeister Thomas Falter. Er nennt die Kriterien, nach denen die Gemeinde die Bewerber auswählt und betont: "Familien mit Kindern aus Wackersdorf haben Vorrang". Für die Ausführung gelten zwei Bedingungen: "Es werden nur Einfamilienhäuser zugelassen, und die Grundstückseigentümer müssen innerhalb von vier Jahren bauen". Wenn nicht, fällt das Grundstück an die Gemeinde zurück.

Die Anfrage ist enorm. 37 der 44 Parzellen sind bereits vergeben. Vier "Häuslebauer" wollen noch in diesem Jahr starten. Der Gemeinderat hat auch bereits die Straßennamen zugeteilt: Holunderstraße, Lavendelweg, Lilienstraße und Sonnenblumenweg. Die Kosten für die Erschließung betrugen 1,4 Millionen Euro. Hinzu kommen 142 000 Euro für die Begrünung und 215 000 Euro für die Planung. Gleichzeitig entstand eine Verbindungsstraße zwischen dem "Ziehbügel" und der "Knappenstraße". Projektleiter Matthias Kleinert von der Bayerngrund GmbH sprach von einer "reibungslosen Erschließung in kürzester Zeit". Am 18. März diesen Jahres war der Spatenstich. Zwei Wochen vor dem geplanten Fertigstellungstermin konnte Bürgermeister Thomas Falter am Dienstag nun Vollzug melden.

Kaufinteressenten können sich telefonisch bei der Gemeinde Wackersdorf oder per E-Mail unter der Adresse bauplatz[at]wackersdorf[dot]de um die sieben noch freien Grundstücke im Baugebiet "Wackersdorf-Süd" bewerben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.