07.07.2019 - 15:18 Uhr
WackersdorfOberpfalz

Auszubildende schnell unterwegs

Premiere für den ersten "SHK-Azubi-Cup": Die Innungen Sanitär, Heizung und Klimatechnik (SHK) Amberg-Sulzbach und Schwandorf luden ihre Auszubildenden zum Gokartfahren nach Wackersdorf ein.

Zahlreiche Teilnehmer kämpften beim „SHK-Azubi-Cup“ in Wackersdorf um den Sieg. Unser Bild zeigt (hintere Reihe von links) Marco Schmid, Sven Heinl, Simon Baier, Doniko Lleshi, Tobias Amelung und Felix Paa sowie (vorne, von links) Lehrlingswart Martin Tschirner, Christoph Steinbacher und Stefan Bieda.
von Autor GFProfil

Erfreut war Martin Tschirner, der Lehrlingswart der SHK-Innung Amberg-Sulzbach, das sich etwa 50 angehende Sanitärinstallateure, Heizungsbauer und Klimatechniker für den Wettkampf angemeldet hatten. Einfach war der Modus für den Gokart-Wettbewerb, denn aus den Vorläufen über jeweils 30 Minuten wurden die schnellsten Zeiten für die Startaufstellung zum Finale über 20 Minuten ermittelt. Knapp 600 Meter ist die Bahn in der großen Halle lang und Zeiten um die 40 Sekunden für eine Runde sind keine Seltenheit. Gefahren wird mit Karts, die mit Vier-Takt-Motoren mit 200 Kubikzentimetern Hubraum und gut sechs PS Leistung ausgestattet sind.

Wie Lehrlingswart Martin Tschirner, der stellvertretende Obermeister der SHK-Innung Amberg-Sulzbach, Stefan Bieda, und Christoph Steinbacher, der Vertreter der SHK-Innung Schwandorf unterstrichen, soll dieser Gokart-Spaß als Dank dafür gelten, dass die jungen Erwachsenen sich für eine Ausbildung im Sanitär- und Heizungshandwerk sowie der Klimatechnik entschieden haben.

Das kleine Finale beendete Doniko Lleshi als Sieger, gefolgt von Marco Schmid und Tobias Amelung. Das Finale gewann Simon Baier vor Sven Heinl und Felix Paa.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.