30.07.2019 - 11:10 Uhr
WackersdorfOberpfalz

Halteverbot verschärft

Der Gemeinderat Wackersdorf beschließt strengere Auflagen. Dadurch soll die Sicherheit am Murner See erhöht werden.

Noch halten sich nicht alle Autofahrer an das absolute Halteverbot an der Seestraße am Murner See in Rauberweiherhaus.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Der Gemeinderat hat bei der jüngsten Sitzung das absolute Halteverbot in der Industriestraße vom Kreisverkehr bis zum Murner See und am Seeufer in Rauberweiherhaus aus Gründen der Sicherheit verschärft und will damit die Zufahrt für die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Rettungsdienste gewährleisten. Die Verbotsschilder gelten nun auf beiden Straßenseiten und beinhalten den Hinweis "Rettungsweg mit Seitenstreifen".

Nach einer Ortsbegehung entschlossen sich die Gemeinderäte zu strengeren Auflagen und legten ein absolutes Halteverbot für beide Straßenseiten fest. Bürgermeister Thomas Falter kündigte bei dem Termin verschärfte Kontrollen an und verweist auf die kostenlose Parkmöglichkeit auf dem Großparkplatz am Kreisverkehr.

Bürgermeister Thomas Falter nahm Stellung zu den Vorgängen an der Grundschule und verwies auf die Zuständigkeit der Regierung, von der er eine baldige Bewertung erwartet. Die Gemeinde sei Sachaufwandsträger der Schule und nicht Disziplinarbehörde.

Der Wasserpreis bleibt in den nächsten drei Jahren unverändert und liegt bei 1,29 Euro pro Kubikmeter. Dies ist das Ergebnis der jüngsten Globalberechnung. Der Preis für die Abwässer erhöht sich um sieben Cent auf 1,36 Euro pro Kubikmeter. "Mit diesen Sätzen liegen wir im Landkreis im unteren Preissegment", stellte Bürgermeister Thomas Falter fest.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.