22.07.2018 - 08:45 Uhr
WaidhausOberpfalz

Badeunfall in Waidhaus: Freunde retten Achtjährigen vor dem Ertrinken

Tragischer Badeunfall in der Freizeitanlage "Bäckeröd": Ein achtjähriger Junge muss nach einem Badeunfall reanimiert werden. Sein Gesundheitszustand ist kritisch, für ihn besteht weiterhin Lebensgefahr.

In der Freizeitanlage "Bäckeröd" in Waidhaus ereignete sich am Freitagnachmittag ein tragischer Badeunfall mit einem achtjährigen Jungen aus Schwandorf.
von Elisabeth DobmayerProfil

Am Freitagnachmittag wird ein achtjähriger Junge nach einem tragischen Badeunfall in der Freizeitanlage „Bäckeröd“ in der Marktgemeinde Waidhaus vor dem Ertrinken gerettet. Allerdings besteht für den Jungen weiterhin Lebensgefahr.

Gegen 17 Uhr befand sich eine Schwandorferin mit vier Kindern in der „Bäckeröd“ bei einem Badeausflug. Mit dabei hatte sie drei Jungen und ein Mädchen. Zwei davon sind die leiblichen Kinder der Begleitperson, die zwei weiteren Kinder leben mit ihren Familien im Landkreis Schwandorf. Einer dieser Buben war plötzlich kurz abgängig und wurde umgehend von der übrigen Gruppe gesucht. Dabei bemerkte das Mädchen den leblosen Körper unter Wasser. Sofort versuchte ein Junge aus der Gruppe seinen Kameraden aus dem Wasser zu ziehen, was ihm aber nicht gelang.

Die Aufsichtsperson rief laut um Hilfe, da das Kind nicht schwimmen könne. Anton Zimmermann aus Pfrentsch saß mit seiner Lebensgefährtin Miriam Sennert und dem eineinhalbjährigen Sohn am Uferrand und wurde auf den Vorfall aufmerksam. Ohne zu zögern kam er den Rettenden zu Hilfe und begann nach der Bergung umgehend mit der Reanimation, die er auch nach dem Eintreffen von Notarzt Werner Duschner und dem BRK-Rettungsteam mit einem tschechischen Badegast fortsetzte, bis diese ihre lebensrettenden Gerätschaften angeschlossen hatten.

Der Waidhauser Polizeibeamte Johannes Zeug befand sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls privat auf der Anlage und wurde zur Hilfe geholt. Nach der Stabilisierung brachte der Krankenwagen das Kind ins Klinikum Weiden. In der Nacht auf Samstag wurde der Junge aufgrund der sich verschlechternden Gesundheitssituation mit dem Rettungshubschrauber ins Uniklinikum Regensburg geflogen. Der Zustand des Jungen ist, laut Polizeiangaben, weiterhin sehr kritisch. Miriam Sennert ist tags darauf noch vom bewegenden Vorfall berührt. Ihr Lebenspartner sei der "Held der Herzen" gewesen.

In der Freizeitanlage "Bäckeröd" in Waidhaus ereignete sich am Freitagnachmittag ein tragischer Badeunfall mit einem achtjährigen Jungen aus Schwandorf.

In der Freizeitanlage "Bäckeröd" in Waidhaus ereignete sich am Freitagnachmittag ein tragischer Badeunfall mit einem achtjährigen Jungen aus Schwandorf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.