07.05.2019 - 13:37 Uhr
WaidhausOberpfalz

"Enzian"-Schützen: Jana Helgert erzielt Rekordergebnis

Der Neubau des Frankenreuther Schützenheims steht seit dem Jahr 1983. Seit dieser Zeit gelang keinem Schützen ein besseres Ergebnis als Jana Helgert.

Zum neuen Spitzenplatz gratulieren Jana Helgert (Mitte) Karlheinz Hagner, Stefan Brandmiller und Margit Kirzinger (von links), sowie Johannes Zeug und Valentin Kellner (von rechts).
von Josef ForsterProfil

Wieder ist es eine Roggensteinerin, die beim Schützenverein „Enzian“ Geschichte schreibt. Bis ins Jahr 1983 reicht der Neubau des Schützenheims auf dem Gelände der ehemaligen Glasfabrik zurück. Penibel verzeichnen die Mitglieder seitdem alle Ergebnisse auf ihren Schießständen. Zuletzt glückte Magdalena Kellner von den „Edelweiß“-Schützen in Roggenstein am 3. März 2017 das beste jemals auf den Anlagen erzielte Ergebnis. Zwei Jahre später ist das nun - früher als erwartet - wieder Geschichte: Schützenmeister Johannes Zeug musste die entsprechende Ehrenurkunde an Wand mit den vielen Schützenscheiben entfernen, denn der Platz gebührt nun Jana Helgert. Sie erzielte am vergangenen Wochenende mit einem Zähler mehr als ihre Vorgängerin ein sensationelles Ergebnis und stellte einen neuen Standrekord mit 390 Ringen auf.

Die 19-jährige schießt derzeit bei der Schützengesellschaft in Thumsenreuth bei Erbendorf und ist mit ihrer Mannschaft ganz oben in der Bayernliga zu Hause. Zum neuen Spitzenplatz gratulierte Bürgermeisterin Margit Kirzinger aus Waidhaus mit Stellvertreter Zeug, Gauschützenmeister Stefan Brandmiller aus Gebhardsreuth, Gaujugendsportleiter Valentin Kellner aus Straßenhäuser und Jugendsportleiter Karlheinz Hagner von den Hausherren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.