08.04.2020 - 17:03 Uhr
WaidhausOberpfalz

Eine Persönlichkeit des OWV Waidhaus

Das Waidhauser OWV-Urgestein Karl Zeitler liebte das Wandern, in Bayern und Tschechien absolvierte er fast 200 Touren. Der frühere Zöllner ist im Alter von 85 Jahren verstorben.

OWV-Urgestein Karl Zeitler verstarb im Alter von 85 Jahren.
von Josef ForsterProfil

Der OWV Waidhaus trauert um sein Ehrenmitglied Karl Zeitler, der am Palmsonntag im Alter von 85 Jahren verstorben ist. 1978 trat der langjährige Zöllner dem Zweigverein bei. Er war 42 Jahre lang treues Mitglied und hat in dieser Zeit als Natur- und Heimatfreund den Verein vielfältig mitgestaltet. 1986 wurde er als Schriftführer in die Vorstandschaft gewählt. Dieses Amt übte er 24 Jahre aus, dann unterstütze er zwei weitere Jahre seine Nachfolgerin Gerlinde König als zweiter Schriftführer. Zwei Jahre war er noch Beisitzer, dann musste er leider aus gesundheitlichen Gründen aufhören.

Im Laufe seiner Amtszeit wurde er mit dem Ehrenzeichen „In Anerkennung", den Verdienstnadeln in Silber und Gold, sowie den Ehrenadeln für 25- und 40-jährige Mitgliedschaft asugezeichnet. 2010 ernannte ihn der Verein für seinen unermüdlichen Einsatz im OWV zum Ehrenmitglied. Seine Leidenschaft war das Wandern. Mit seinem Wanderfreund Pfarrer Georg Hartl hat er in all den Jahren 191 Touren in ganz Bayern und in Tschechien erwandert. Die örtliche Vorstandschaft und viele Mitglieder haben den Verstorbenen als humorvollen, kameradschaftlichen und immer einsatzbereiten Menschen kennen gelernt. Vorsitzender Detlef König weiß: "Auch wenn er jetzt von uns gegangen ist, in unseren Herzen und unserer Erinnerung wird er für immer bleiben."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.