17.04.2019 - 08:59 Uhr
WaidhausOberpfalz

Puppentheater macht mächtig Spaß

„Ollie, das Glücksschwein“, verwandelt das Gemeindezentrum in ein Tollhaus. Aus allen umliegenden Orten strömen die Familien zum ersten Termin mit „Hermanns Kasperltheater“.

Vom ersten Augenblick an zieht Hermann Papacek (rechts) alle Besucher in seinen Bann und macht auf das kommende Puppenstück richtig neugierig.
von Josef ForsterProfil

Jung und Alt erfreute sich am kurzweiligen Puppentheater. Puppenspieler Hermann Papacek hatte für seine Premiere in Waidhaus ein besonders lustiges Stück mitgebracht. Zur Einführung wurde es mucksmäuschenstill im ganzen Saal. Der Theaterprofi dankte AWO-Vorsitzender Andrea Grötsch für die Einladung und freute sich über das Interesse von Bürgermeisterin Margit Kirzinger als Zuschauerin. Dann kannte der Spaß keine Grenzen mehr.

Schweinchen Ollie war aus dem Stall von Bauer Jammernicht ausgebüchst, weil es einmal die Zootiere in Kasperlhausen sehen wollte. Auf dem Weg dorthin kam es in den Zauberwald. Das kleine Ferkel hatte Glück, denn Zauberer Larifari verzauberte sich nacheinander in alle Tiere, die es sehen wollte. Allerdings traf er auch die böse Hexe Krümelzahn, die ihn an eine goldene Kette legte und samt dem Polizisten Dimpflmoser in einen Käfig sperrte. Aber es wäre ja kein Glücksschwein, wenn es nicht wieder Glück gehabt hätte, denn Kasperl gelang es mit Hilfe der vielen Zuschauer, das Schweinchen mitsamt den Polizisten zu retten.

Papacek und Hermann Helgert verstanden es bestens, die Kinder immer wieder in ihr Spiel einzubeziehen. Während der Pausen kredenzten die Mitglieder des Ortsverbandes heißen Kaffee mit reichlich Gebäckauswahl von der ellenlangen Kuchentheke.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.