19.03.2019 - 11:29 Uhr
WaidhausOberpfalz

Reise nach Berlin begehrt

Josef Biehler (links) gibt den Reisegutschein nach Berlin nicht mehr aus der Hand. Gerhard Rath empfing den Trostpreis und Helmut Hanauer den zweiten Preis aus Händen von Christian Staudinger senior und Manfred Schneider (von rechts).
von Josef ForsterProfil

Nach 60 Spielen im Sechs-Blatt-Modus mit Wenz stand Carsten Weller am Sonntag als Sieger des Preisschafkopfes im Hans-Sommer-Sportheim fest. Die Anreise bis aus Treffelstein bei Waldmünchen lohnte sich für den Kartenprofi, der 132 Punkte schaffte. Er nahm dafür den ausgesetzten Geldpreis in Höhe von 250 Euro in Empfang. Der TSV durfte sich am Sonntagnachmittag über 80 Teilnehmer freuen, die an 20 Tischen in zwei Durchgängen gegeneinander antraten. Nachdem sich der Bestplatzierte für das Bargeld entschieden hatte, war der Weg für Josef Biehler aus Reichenau frei. Die Freude über die noch nicht vergebene Berlinfahrt für zwei Personen über zwei Tage stand dem leidenschaftlichen Schafkopfspieler nach der Übergabe durch TSV-Vorsitzenden Manfred Schneider förmlich ins Gesicht geschrieben. Angesichts der erreichten 120 Punkte blieb für Helmut Hanauer aus Eslarn mit 115 Punkten nur Platz drei, aber immerhin noch 150 Euro. Vorsitzender Schneider überreichte gemeinsam mit Christian Staudinger senior abschließend den Trostpreis aus einem Kasten Bier an Gerhard Rath aus Vohenstrauß (47 Punkte).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.