12.06.2019 - 12:09 Uhr
WaidhausOberpfalz

Schmuggel bei Waidhaus: 160 000 Zigaretten im Auto

An der deutsch-tschechischen Grenze ist ein Schmuggler mit 800 Stangen Zigaretten erwischt worden. Der Staatskasse wären so 27 000 Euro durch die Lappen gegangen.

Auf der Jacke eines Zollbeamten ist das Logo des Zolls zu sehen. Foto: Stefan Sauer/Archivbild
von Agentur DPAProfil

Wie der Zoll am Mittwoch berichtete, hatten Bundespolizisten den Wagen des 24-Jährigen auf einem Autobahnparkplatz bei Waidhaus (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) kontrolliert. Als die Beamten nicht versteuerte Zigaretten entdeckten, wurde das Auto von Zollfahndern genauer unter die Lupe genommen.

In Taschen und Kartons hatte der aus Tschechien kommende Fahrer insgesamt 160 000 geschmuggelte Zigaretten im Kofferraum oder auf der Rückbank des Fahrzeugs verstaut. Dem Fiskus wären dadurch etwa 27 000 Euro Tabaksteuer entgangen. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Haftbefehl erlassen. Das Auto war schon am Dienstag vor einer Woche kontrolliert worden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.