04.05.2021 - 14:45 Uhr
WaidhausOberpfalz

Waidhauser Zoll entdeckt neun nicht artgerecht transportierte Pferde

So etwas dürfte selbst für erfahrene Mitarbeiter des Zolls ungewöhnlich sein: In zwei Kleintransportern und Anhängern haben Zöllner bei Waidhaus kürzlich neun ausgewachsene Pferde entdeckt. Ihr Transport war laut Zoll nicht artgerecht.

Insgesamt neun Pferde entdeckten Waidhauser Zöllner in zwei Kleintransportern und Anhängern bei Waidhaus.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Laut Mitteilung des Hauptzollamts Regensburg staunten die Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege aus Waidhaus nicht schlecht, als sie kürzlich zwei aus Südosteuropa kommende Fahzeuggespanne kontrollierten. Sie wollten die Fahrzeugführer eigentlich nur einer zollrechtlichen Überprüfung unterziehen, stellten aber schnell fest, dass sich in den Transportern und Anhängern lebende Tiere befanden. Die Zöllner stießen auf insgesamt neun ausgewachsene Pferde, die weder artgerecht gesichert, noch versorgt waren.

Die Fahrer konnten laut Zoll nicht die erforderlichen Befähigungsnachweise für den gewerblichen Transport (über 65 Kilometer Fahrtstrecke) von Tieren nach der Tierschutztransportverordnung vorlegen. Die Waidhauser Zöllner untersagten die Weiterfahrt des Gespanns umgehend und übergaben den Fall zur weiteren Bearbeitung an die Vohenstraußer Polizei.

Unbekannte beschädigen geparktes Auto in Weiden

Weiden in der Oberpfalz
Die Pferde waren nicht artgerecht gesichert und auch nicht versorgt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.