14.10.2019 - 09:26 Uhr
Waldau bei VohenstraußOberpfalz

Frontal in Gegenverkehr: Vier Verletzte bei Unfall

Vier Verletzte und zwei schwer demolierte Autos sind die Bilanz eines Unfalls im Berufsverkehr. Die Pendlerstrecke nahe Vohenstrauß ist am frühen Morgen gesperrt.

Wegen eines Ausweichmanövers krachen zwei Fahrzeuge ineinander.
von Elisabeth DobmayerProfil

Im morgendlichen Berufsverkehr sind bei einem Unfall am Montag auf der Staatsstraße 2166 bei Waldau vier Menschen verletzt worden. Kurz vor 6 Uhr wollte ein 29-jähriger aus dem Altlandkreis Vohenstrauß mit seinem Opel, der mit zwei weiteren Insassen besetzt war, von Untertresenfeld kommend nach rechts in die Staatsstraße Richtung Weiden einbiegen. Laut Polizeiangaben soll der Fahrer einen zu großen Bogen gefahren haben und so auf die Gegenspur gelangt sein.

Ein entgegenkommender 24-Jähriger aus dem Landkreis wich deshalb mit seinem BMW auf die linke Spur aus. Allerdings hatte zu diesem Zeitpunkt auch der Opel-Fahrer sein Fahrzeug wieder nach rechts gelenkt, und so kam es zum Frontalzusammenstoß. Alle Fahrzeuginsassen trugen durch den Aufprall leichtere Verletzungen davon. Helfer vor Ort Heinrich Rewitzer aus Vohenstrauß leistete Notfallhilfe, bis die Notärzte Barbara und Werner Duschner am Unfallort eintrafen. Auch drei Rettungswagen aus Weiden und Lohma mit Einsatzleiter Marco Rappl wurden von der Integrierten Leitstelle aus Weiden an die Einsatzstelle beordert.

Kräfte der Waldauer Feuerwehr mit Kommandant Stefan Meyer kümmerten sich um die Absicherung der Unfallstelle. Beamte der Polizeiinspektion Vohenstrauß nahmen die Unfallermittlungen auf. Die viel befahrene Strecke an der Abzweigung nach Untertresenfeld war rund eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt. Viele Berufspendler nutzten die Nebenstrecke durch Waldau in Richtung Erpetshof, um von da wieder auf die Strecke zwischen Weiden und Vohenstrauß zu gelangen. An den zwei total beschädigten Fahrzeuge entstand rund 20 000 Euro Schaden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.